Wenn Sterne vom Himmel fallen

Siehe

 

www.welt.de/finanzen/article165249681/Wie-gefaehrlich-die-Krise-der-finanziellen-Supermacht-Katar-ist.html

 

Das Fiat-Geld-System ist anfällig. Wo will der "gemeine Investor investieren?" Er sucht händeringend nach Möglichkeiten. 

 

Geben Sie Geld den Gideons. Die verteilen Bibeln weltweit und Sie können dadurch sehr viel Gutes tun. Selbst, wenn Sie nicht Glauben, vielleicht eines Tages.

 

Der Mensch jedoch, er sollte darauf achten, bevor er an Gemeinden spendet, wie ist das Geld erarbeitet worden. Welche Wege hat es genommen. Waren es Wege, die der Herr vertreten würde? Wurden dadurch andere benachteiligt, ihnen geringe Löhne gezahlt, die Arbeitsbedingungen, wie waren die. Ist dabei gegen 9. und 10. Gebot verstoßen worden. 

 

Es ist so, dass man gemeinhin erst an Gott glaubt, dann bekehrt man sich und dann glaubt man an Jesus Christus. So einfach ist es. 

 

Und durch o.a. finanzielle Hilfe können Menschen gerettet werden und es gibt da draußen Millionen und Aber-Millionen Menschen, die Jesus sehr gerne über ein Neues Testament kennen lernen möchten. 

 

In Köln wurden in einer Blitzaktion 35.000 Bibeln verteilt, vor zwei Jahren, hat kaum einer mitbekommen. Aber 35.000 Menschen haben nun eine Bibel, wenigstens zu Hause oder ein Teil davon. Wissen, Sie wie viel Möglichkeiten der Herr dadurch bekommt, durch Menschenhand geleistet, dass Kinder zum Glauben finden können? Aus Kindern werden eines Tages Väter und Mütter und Familien, Bürger, Gemeinden, Ortschaft, Ort, Stadt, Bundesland, Land insgesamt. 

 

Und Jesus möchte diese Menschen in Europa und in Afrika gerne kennen lernen. Wie aber will er das tun, wenn die Regierungen vor Ort in anderen Ländern, wo es verboten ist, wo seine Missionare jedes Mal ermordet oder in das Gefängnis gesteckt werden, was will er da tun. Jesus also muss Pfade ebnen. Dafür müssen "alte Ordnungen" dran glauben, damit Menschen zum Glauben kommen können. 

 

Das gilt auch für die westliche Hemisphäre. Wir können es seit Jahren beobachten, wie das Finanzsystem Achterbahn fährt. "Menschen beginnen, Fragen zu stellen". 

 

Vielleicht finden Sie eine kleine Gemeinde in ihrer Ortschaft. Menschen tun sehr gerne viel Gutes. Da muss dann kein Name drunter stehen. Da muss keine Posaune nebendran. Kleine Gemeinden sind das, was der Herr fördern möchte. Wie kann er das tun. 

 

Er will Gemeinden als Ehe fördern. Er will, dass Familien vernünftig leben. Wer will denn nicht, dass seine Kinder vernünftig aufwachsen. Denken Sie ein wenig darüber nach. Vielleicht bitten Sie um Antworten, dass der Herr Ihnen Wege aufzeigt, die Sie vielleicht gar nicht kennen, noch nie gesehen haben. 

 

Wenn also Investoren in die Welt investieren wollen, so sollten sie versuchen, das Wort der Wahrheit der Bibel in die Welt zu tragen / Möglichkeiten geben, das Wort der Wahrheit in die Welt tragen zu lassen. 

 

In wen investieren Investoren? 

Geht es um Profit? 

 

Schauen Sie auf Katar. Da brennt gerade das System. Das Haus ohne festen Grund.

Haben Sie die Bergpredigt gelesen. 

 

Die ersten Jünger, sie fragten: "Herr wo wohnst Du?"

 

Das bedeutet übersetzt: "Bitte zeige uns, wer Du bist, bitte lehre uns".