Wahre Ursachen für das Durcheinander in der Welt

Wenn ich nun Berichte lese, wie hier

 

koptisch.wordpress.com/2017/06/08/von-storch-auf-beileidsbekundungen-zum-juengsten-londoner-attentat-islam-ist-das-problem

 

dann verstehe ich nicht, warum behauptet wird, man sei im christlichen Glauben. 

 

Erst einmal sagt Jesus: 

 

Liebet Eure Feinde

 

Bekehrt Euch und tut Buße

 

Die Offenbarungszeit ist die Erziehung auf den Glauben hin. 

 

Wenn der Autor der verlinkten Seite so viel Wert darauf legt ein Kopte zu sein, warum geht er dann nicht nach Hause zurück. Warum wiegelt er die Menschen gegeneinander auf und warum mischt er sich in Politik ein. 

 

Ich habe ihm Beiträge geschrieben, die hat er nicht "durchgewunken", zur Evangelisation. Die Ungerechtigkeit der Welt aufzeigen, das kann jede Tageszeitung. 

 

Ich spreche Politik an, wenn sie sich als christlich - CDU - gibt, aber nicht christlich ist - CDU / CSU, sondern den Glauben zur Religion macht um sich persönliche und Wahlvorteile zu verschaffen, wie auch die Evangelische und Katholische Kirche. 

 

Wenn Russlanddeutsche Mennoniten so viel Wert darauf legen, russlanddeutsche Mennoniten zu sein und nicht einfach Christen, dann sollen sie nach Russland zürück gehen oder sind diese um so viel mehr vor Gott wie wir hier vor Ort.

 

Ich habe Leute kennen gelernt, die sprechen nach 20 Jahren kaum einen Satz deutsch und sagen sie seien Christen. 

 

Sollen die "Gläubigen" (Christen) ihre Traditionen, Päpste abschaffen, die Orthodoxen, die Katholiken und auch die Kopten und sich aus der Politik verabschieden, so wie es geschrieben steht. 

 

Wer soll so etwas verstehen? 

 

"Wir leben nach dem Wort, aber in dem Fall trifft das nicht zu?"

 

 

Wenn der amerikanische christliche Glaube so viel Frucht getragen hat, warum sieht es in Amerika dann so aus? Warum kommen diese hierher. Wie ist es mit Mexiko und den Anreinerstaaten.

 

Wenn jeder seine "Heimatkultur" so sehr verehrt, dann soll er dorthin gehen, wo er sie auch leben kann, denn er wurde nicht ohne Grund in eine Heimat geboren. 

 

Steht in den Sprüchen, man solle seine Heimat nicht unnötig verlassen. 

 

Deutsche - also hier geborene Kinder türkischstämmiger Eltern sind Deutsche und keine Türken. Sie sind weder deutsch mit Migrationshintergrund, sondern es sind Deutsche. Jeder, der in Deutschland geboren ist, ist Deutscher oder sei es "Europäer" oder aber dann "Christ" ohne irdische Heimat

 

Heranwachsende, die von zu Hause weggehen um zu heiraten, deren Partner ist maßgeblich im Leben und nicht mehr die Eltern und auch nicht die Verwandten und Freunde und wer sich da sonst noch so alles in die Beziehungen und Ehen anderer anmaßt, einmischen zu wollen. 

 

Ich habe die Themen zumeist bereits auf der anderen Seite angesprochen und abgehandelt. Manche Dinge lassen sich nun mal nicht alle "mit Liebe bekämpfen", da muss man auch einmal ein paar klare Worte sprechen, dass man sich nicht selbst erhöht. Wenn ich in Russland wäre oder in Ägypten würde ich NICHT MISSIONIEREN, weil dort ein anderer den Grund gelegt hat und das soll man nicht tun - STEHT ÜBRIGENS IN DER BIBEL WER ES ÜBERLESEN HAT. 

 

Wir sind in der Offenbarungszeit und ich habe

 

NOCH NICHT EINEN EINZIGEN MENSCHEN GETROFFEN DER SICH AUFGRUND DER VERÄNDERNDEN SITUATION - DIE URSACHEN ERKANNT UND SICH DESWEGEN BEKEHRT HÄTTE. 

 

Und ich habe einige Leute im Umfeld angesprochen: 

 

"Kein Interesse"

"Glaube ich nicht"

"Ich bin Atheist" 

"Du und Dein Glauben"

 

usw. usw. 

 

Das ist das echte Problem, dass Menschen einfach nicht erkennen, woher, wieso und warum solche Dinge geschehen, wie sie geschehen. 

 

Alles, so, wie es geschieht, ist in der Bibel vorausgesagt. Natürlich ist das unangenehm und aber wo war denn die Katholische Kirche gewesen, die vergangenen Jahrzehnte und hat die Menschen zur Buße aufgerufen. 

 

Wer hat die Menschen denn über die Ursachen und Konsequenzen belehrt, was hier auf Erden aus welchem Grund geschieht. 

 

Wenn nun verlangt wird, nach mehr Polizei und mehr Kontrolle, so behebt das DIE URSACHE NIEMALS. 

 

Sondern, Menschen sollen umkehren und sich bekehren und beten für andere. Das ist die Aufgabe des Menschen, die Rückkehr und Umkehr nach Hause und ein Diener des Herrn werden und nichts anderes sagt die Offenbarung voraus. 

 

Grenzen können geschützt werden durch Umkehr und Gebet. Da braucht es keine 20 Milliarden Mauer. Da braucht es keine Arméen. 

 

Wie ging es denn zu, ich sprach darüber, als das Volk Israel keinen König hatte und im Glauben lebte. Es ging ihnen BESTENS

 

Sie jedoch wollten selbst einen König, obwohl der Herr ihr König und Gott selbst war. 

 

Und dann eines Tages aber dann kam er selbst zu ihnen

 

Jesus, der Christus

der Bibel

 

Wer an ihn glaubt, wird nicht zu Schanden werden.