Wer sind die Räuber

Wer sind die Räuber und Diebe. Wer hat Schuld an den Ereignissen in Hamburg?

 

Und die Frage, wer hat die Bomben gebaut, die in anderen Ländern Menschen töten, wer hat sie verkauft, wer hat es legalisiert und zugelassen, wer macht Waffendeals mit anderen Ländern und nennt es Beitrag zum Frieden. 

 

Also wer sind die Räuber und Diebe

Einerseits ist es das vollkommen unnötige, aufgeblasene, provozierende, selbstherrliche und pompöse Auftreten der Politiker, dann die Gesellschaft selbst, die Menschen keine Chance gibt, weil überall Zäune, Schlösser und Mauern sind und die, welche kein solches Eigentum haben besitzlos und deshalb ausgeschlossen und praktisch heimatlos mit Pass sind. 

 

Durch die falsche Kirche (Katholische Kirche) und das Verhalten finden gerade eben diese Menschen den Weg zum Heil nicht, wo ja genau diese zum Glauben finden sollten, siehe dazu die Bergpredigt. 

 

Die künftige Realität, es gibt leider eine solche Welt auch später nicht, wo alles ohne Grenzen und frei ist, weil der Mensch solches nicht machen kann, denn der Mensch ist von Geburt an im Grunde böse oder neigt zum Bösen und zur Selbstsucht, Egoismus und das, woran die Linke glaubt, wird sich als Luftschloss erweisen, denn dazu gibt es viel zu viele rein materialistisch Denkende, abgesehen von der Zeit eines Tages, wo der Antichrist sein Reich haben wird für eine Zeit, aber auch das wird zerstört werden, wie dieses jetzige System auch. 

 

Zurück: Nun auch noch werden die, welche von der Gesellschaft und dem System verachtet und für ihre alternative Lebensweise und Ansicht ausgegrenzt werden, nun werden diese Menschen auch noch dafür bestraft, dass sie in Not handelten, auf sich aufmerksam zu machen, denn jahrzehntelang hat man ihnen nicht zugehört. 

 

Der konservative, der Haus, Auto, Familie und Beruf und festes Einkommen hat, dem braucht man das nicht sagen. Er würde auch nicht mit anderen teilen, er klagt lieber die anderen an, denn das ist einfach. 

 

Sollen wir die Wahrheit prüfen: So soll ein Reicher, der zwei Autos hat zu den Linken in Hamburg gehen und ihnen eines schenken, dass sie es verkaufen können und dadurch Geld bekommen und vielleicht dadurch Hoffnung schöpfen und soll er sagen, dass der Herr Jesus im Himmel an alle Menschen denkt und er aber auch eine Lehre hat, die nicht von dieser Welt ist und wo sich jeder im Grunde dem letztlich fügen muss, was aber eine Hoffnung ist, denn vor Gott sind alle Menschen gleich und Sünder und das ist die Hoffnung und das Heil für vor allem alle die Menschen, die ausgegrenzt und verachtet sind.