Buchhandlung, Bibel, Zeugen Jehovas, Big Brother, NGÜ, Suche nach Gott

 

Ich habe mich umgeschaut in der Buchhandlung. Der Tisch, auf dem Bibeln zu haben sind, hat sich im Angebot und Größe verdoppelt. Die Auslage war dann aber durcheinander, also kann man das etwas ordnen, das sind so Dinge, die man ungesehen tut, aber es bringt sehr, sehr viel, denn allein solches zu erkennen ist schon einmal eine sehr große Erkenntnis, die geringen Gesten. 

 

Früher sagte ich in der Philosophie: Das Leben ist eine deiner geringsten Gesten. Und daran erkennen wir Wahrheiten. Ich hatte vor Monaten darum gebetet, dass mehr Bibelausgaben / Übersetzungen zu finden sein würden und heute mit dem Verkäufer gesprochen / gefragt, ob er die u.a. NGÜ mit anbieten würde und er war interessiert und nicht abgeneigt, das ist schon einmal ein gutes Zeichen. 

 

Bücher werden in das Regal gestellt, wenn der Bedarf da ist und sich ein Artikel regelmäßig verkauft. Die folgende Übersetzung / Ausgabe ist hervorragend zu lesen, handlich, praktisch und man hat empfundenermaßen etwas von Wert in der Hand und das möchte der Mensch, er möchte etwas Schönes und von Wert in der Hand halten, wo sein Herz dran hängt, wo er sein Herz dran hängen kann: 

 

NGÜ - Neues Testament mit Psalmen und Sprüchen,

ISBN - 10:  3438013274 (4,99 €)

 

Die Internationale Standardbuchnummer - wikipedia

 

Bibeln kann man kostenlos verteilen, aber der Mensch möchte etwas oft selbst kaufen, denn wenn es gekauft werden muss, so hat es für ihn einen Wert. Was umsonst kommt ist ihm oft nicht von solcher Bedeutung, da muss es dann schon sehr schön gemacht sein, wenn es kostenlos weiter gegeben wird. 

 

 

Die Bahn bietet bald teilweise an, dass keine Tickets mehr gekauft werden müssen, sondern Kauf und Vorzeigen über Smartphone abgewickelt werden soll

(Big Brother is watching you - Datenprofile erstellen, Augenscan am besten noch am Eintritt zum Bahnhof)

 

Ich halte das auch so für Unfug, weil einfach der Spass und das Tun abhanden kommen. Und man kann auch die ganze Welt wegrationalisieren, digitalisieren und dann hat der Mensch sich irgendwann selbst ausradiert und übrig bleibt eine leere Hülse, ein Computer, ein Programm, ein gefühlloses etwas, das nur auf Befehle reagiert. Der programmierte Mensch und die Matrix. 

 

Ist nun der Mensch für die Systeme da oder die Systeme für den Menschen. 

Was hat Vorrang. Was ist wichtiger. Ist die Bevölkerung für die Regierung da oder die Regierung für den Menschen in einer Demokratie. Ist das Geld für den Menschen da oder der Mensch für das Geld. Ist die Arbeit für den Menschen da oder der Mensch für die Arbeit. 

 

Dient uns etwas oder tut es das nicht und wird uns unnötig zur Last und das ohne jedweden logischen Grund und Veranlassung. Bei der Bahn steht nicht die Vereinfachung dahinter, sondern der Aktionär oder der Manager, der gute Zahlen bringen muss / soll. So kann man es auch betrachten. 

 

Die Zeugen Jehovas habe ich angesprochen und folgendes vorgelesen: 

Apg 4,12

2Und ist in keinem andern-Heil, ist auch kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin wir sollen selig werden.

 

Die anschließend üblichen Diskussionen habe ich gemieden mit Matthäus 24 und gesagt, dass im Gericht keine Zeit mehr sein wird für Diskussionen. Mir wurde geantwortet "dass man sich dem Gericht stellen würde". 

 

Der Mensch glaubt, dass im Gericht vor dem großen weißen Thron diskutiert werden wird. Jehovas Zeugen werden, wenn der Herr sie nicht nach Hause ruft, verdammt werden, als falsche Zeugen und falsche Propheten. 

 

Wer ist an das Kreuz gegangen -  der Sohn. Wer hat die Sünde getragen. Welcher ist sein Name, der Name desjenigen, der die Sünde für uns getragen hat. 

 

Offenbarung 20, 11-15

Das Gericht vor dem großen weißen Thron

 

Werden vor dem großen weißen Thron auch die Erretteten erscheinen?

 

 bibelkommentare.de

 

dazu evangeliums.net - Zitat: 

NUR EIN EVANGELIUM

 

Wenn du anderen bezeugst, dass das Evangelium Jesu Christi das einzige Evangelium, der einzige Weg zu Gott ist, dann verkündigst du nicht nur deine eigene Meinung hinsichtlich der richtigen Religion, sondern die von Gott offenbarte Wahrheit. Du verkündigst das Evangelium Christi nicht einfach, weil du es kennst, weil es deiner Persönlichkeit entspricht oder weil du intolerant oder exklusiv erscheinen willst, sondern weil es der einzige von Gott verordnete Weg zur Errettung von Sünde und ewigem Tod ist.

 Autor: John F. MacArthur (* 19.06.1939) US-amerikanischer Pastor, Prediger, Theologe und Autor

evangeliums.net

 

Ich begann vor Jahren, mich auf die Suche zu begeben. Ich suchte und suchte und suchte. Und dann saß ich zu Füßen des Kölner Dom und dachte "wo ist Gott nur", wo ist er hin. 

 

Und dann bog ein Junge ab und kam auf mich und sagt: "Keine Sorge, Gott hat dich nicht vergessen" und geht weiter. 

 

Ich dachte nur "gut", dann wird er sich bei mir melden. Ein halbes Jahr später meldete er sich bei mir durch ein anderes Zeichen. Da wußte ich "aha", da ist die Wahrheit.

 

Aber es brauchte noch ungefähr ein Jahr bis zur Bekehrung, weil es im Christentum beinahe genau so war, wie in der Spiritualität und ich war vorsichtig geworden. 

 

Das waren die Jahre 2012 bis Ende 2014 ungefähr. Und seither kann ich endlich mit der Wahrheit arbeiten, was langfristig auch Segen hat und Frucht bringt. Endlich, und das ist etwas, was nicht von dieser Welt ist.