Die Welt der heranwachsenden Frau

Epheser 5

25 Ihr Männer, liebt eure Frauen, wie auch Christus die Gemeinde geliebt hat und hat sich selbst für sie dahingegeben, 26 um sie zu heiligen.

DAS GESPRÄCH AM JAKOBSBRUNNEN

Johannes 4 

1 Jesus erfuhr, dass die Pharisäer gehört hatten, er gewinne und taufe mehr Jünger als Johannes -1 2 allerdings taufte nicht Jesus selbst, sondern seine Jünger -; 3 daraufhin verließ er Judäa und ging wieder nach Galiläa. 4 Er musste aber den Weg durch Samarien nehmen.2 5 So kam er zu einem Ort in Samarien, der Sychar hieß und nahe bei dem Grundstück lag, das Jakob seinem Sohn Josef vermacht hatte. 6 Dort befand sich der Jakobsbrunnen. Jesus war müde von der Reise und setzte sich daher an den Brunnen; es war um die sechste Stunde. 7 Da kam eine samaritische Frau, um Wasser zu schöpfen. Jesus sagte zu ihr: Gib mir zu trinken! 8 Seine Jünger waren nämlich in den Ort gegangen, um etwas zum Essen zu kaufen. 9 Die samaritische Frau sagte zu ihm: Wie kannst du als Jude mich, eine Samariterin, um Wasser bitten? Die Juden verkehren nämlich nicht mit den Samaritern.3 10 Jesus antwortete ihr: Wenn du wüsstest, worin die Gabe Gottes besteht und wer es ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken!, dann hättest du ihn gebeten, und er hätte dir lebendiges Wasser gegeben.

Ich fasse hier kurz einen Text zusammen, der von einer anderen Seite ist,

ich diese aber nicht weiter führe: 

 

Meine Meinung: Ich denke, dass die Frau es in dieser Welt nicht leicht hat.Nun aber ist es so, dass wenn sie, die Hilfe, die Gott dem Manne nach machte, dem Mann nicht mehr zuhört und sie nur noch eigene Wege geht, dass die Frau im Grunde langfristig in Probleme geraten wird. Sie geht von einer Beziehung zur Nächsten und am Ende ist sie verbittert und steht alleine da. 

 

Wie viele Heranwachsende habe ich bei der Arbeit getroffen, Es ergibt sich das übliche Bild und das ist kein subjektiver Fokus, sondern es ist über die Jahre hinweg so zu sehen: 

 

Heranwachsende Frauen wollen in der Gesellschaft Unabhängigkeit. Sie suchen sich Berufe oder gehen studieren. Dann folgt gemeinhin eine Single Wohnung oder eine WG. Die Frau sucht den Mann, will ihn aber nicht über längere Zeit. Sie will sich ausleben. Auf der anderen Seite verlangt sie einen Mann für das Leben, der alles für sie tut, alles kann. Kein Mann wird und kann und sollte diese Anforderungen erfüllen wollen. 

 

Gott durch Christus will diesen Geschlechterkampf nicht. Das Problem rührt auch aus der Nachkriegsgeneration, welche immer noch die Hebel der Gesellschaft bewegt und die Gesellschaft in eine ungewollt, unbeabsichtigt, beabsichtigt linke politische Haltung führen möchte und das auch tut. Es ist eine quasi spirituelle-esoterische Politik, die eine Irrlehre ist.

 

Man soll alles für andere aufgeben aber für Jesus sich aufzugeben, das will man nicht. 

 

Ich spreche hier für Menschen, die die Bibel noch nie gelesen haben. Der Weg der Welt ist ein Irrweg, eine globale Irrlehre, welche sich in die Herzen der Menschen getragen hat und wurde über Jahrzehnte hinweg. Das alles jetzt ansatzweise aufzuschlüsseln, dazu gibt es / habe ich die Seiten www.glaubensbekenntnis.org und dann auch hier www.zeugnis-für-jesus.de gemacht. 

 

Ich kann Themen nur am Rande besprechen, dafür ist zu viel zu sagen. Möge sich eine Jede für die Bibel interessieren und Einsicht und Erkenntnis gewinnen und in der Wahrheit wachsen.

 

Nun ist es so, dass junge Leute oft mit dem nicht einverstanden sind, was ihnen beigebracht wird. Sie rebellieren gegen die Systeme und begehren auf. Diese generelle vielleicht auch Unzufriedenheit sollte nicht falsch ventiliert werden, sondern man sollte den Frieden mit dem Herrn suchen. Und durch diesen Frieden sieht die Welt dann schon einmal ganz anders aus.  

 

 

Schwert oder Frieden, was hat Jesus gebracht? 

www.ngue.info

Glaubensorientierte Links