Bibelschulen, Sündenvergebung durch das Kreuz und Kirche

Die Frage lautet: Sollte ich eine Bibelschule besuchen. Ich würde den Herrn um Antwort bitten. Es ist abhängig von persönlicher Situation und Lebenszeit. Jungen Menschen ist es zu empfehlen, die noch auf der Suche sind, sich im Leben orientieren wünschen.

 

Man muss auch stets sehen, was hinter einer Schule steht und das sind die Kontakte (Gemeinde und Gemeinschaft werden dadurch gefördert), die man knüpfen kann.

 

Zudem kommt man vielleicht noch viel herum und der Herr hat ja immer viel Programm.

 

Es gibt jedoch auch unterschwellig Kritik an Bibelschulen, wenn nämlich die Absicht ist, das Ego zu streicheln oder damit Geld zu verdienen. Diese Absicht kann ein Schüler nicht erkennen.

 

Man muss es so betrachten: Der Schüler geht davon aus, dass die Schule vom Herrn gesegnet ist und er hat Segen, weil er dem Herrn Lebenszeit in Vollzeit widmet. Und das belohnt er stets, wenn auch erst später aber er macht Pläne. Der Herr hat immer Pläne für die, die sich ihm zuwenden. 

 

Wenn nun die Absicht der Schule ist "Fördermittel" - "Ansehen und Ruhm" oder es entwickelt sich so / dahin - dann wird das auf Seiten der Lehrer nicht sonderlich gesegnet sein. 

 

Wenn die Absicht des Schülers ist, mehr zu lernen in Ruhe, das Wort Gottes und Gott (Jesus) besser kennen zu lernen und es soll eine Lebensphase sinnvoll ausgefüllt werden, dann ist das ein guter Weg. 

 

Wenn die Absicht allein ist ein Diplom und ein Zertifikat, dass sich in Kirchen Türen öffnen, dann halte ich das für fragwürdig. 

 

Wenn die Absicht ist "Ruhm und Ehre dem Bibelschüler" und angenommen ich oder andere müsste dann bei einem Treffen dafür den roten Teppich ausrollen, dann ist das nicht so sehr gesegnet. 

 

"Man soll doch stets hinten Platz nehmen", steht in anderen Worten geschrieben. 

 

Wenn Ihre Kirche nicht das Kreuz und die Sündenvergebung durch das Kreuz und das, was Jesus für uns Gläubige getan hat, predigt, wie das die Katholische Kirche absichtlich verschweigt, weil nur sie das Anrecht haben will, Sünden vergeben zu können UND AUCH NICHT ZUR UMKEHR UND BUSSE AUFFORDERT; DADURCH Menschen an die Kirche zu binden, ein Mittler zu Gott sein zu wollen, dann VERLASSEN SIE DIESE KIRCHE UNBEDINGT. 

 

Machen Sie sich aber noch den Spass die Kirche mit der Bibel zu konfrontieren und warten die falschen und heuchlerischen Reaktionen ab und das sinnlose Gerede im Anschluss.

 

Da können Sie den Wecker nach stellen, dass das endlose Gespräche werden.
Man will Ihnen ein schlechtes Gewissen machen und vor allem Angst. Diese Kirche wird biblische Plagen bekommen, also müssen Sie diese Kirche sogar verlassen. 

 

Offenbarung 18

Bezahlet sie, wie sie bezahlt hat, und macht's ihr zwiefältig nach ihren Werken; und in welchem Kelch sie eingeschenkt hat, schenkt ihr zwiefältig ein.

 

Kirchen und sonstige religiöse Einrichtungen, die nicht die Sündenvergebung durch das Kreuz predigen, die müssen Sie verlassen. Wir befinden uns in der Gerichtszeit, da endet die Geduld des Herrn und das Warten auf / zur Umkehr. 

 

Die Offenbarung geschieht zeitgleich / parallel. Aktuell sind wir bei Offenbarung 6,2 und bei Offenbarung 8 und mehr weiß ich im Grunde noch nicht. Es wird mir zu rechten Zeit gegeben, es zu wissen. 

 

Trachten Sie nicht nach Wissen, das Sie noch nicht haben sollen. Wenn etwas unbekannt ist und noch nicht offenbart oder nicht verstanden wird, dann ist dafür noch nicht die Zeit. Dann mag es sein, dass der Herr den Gläubigen mit anderen Gläubigen zusammen führt, die das wissen / haben, was einem selbst fehlt. 

 

Jeder Gläubige ist immer ein Teil und hat einen Anteil am Leib Christi bekommen, in Segen, Gaben und Wissen, welches ja auch aus der Persönlichkeit gespeist wird und aus dem vorigen Lebensweg. 

 

Wenn aber die Kirche nichts weiß und Sie auch nicht und andere Gläubige auch nicht, dann ist das nicht so gut für alle.

 

Offenbarung 18

 4Und ich hörte eine andere Stimme vom Himmel, die sprach: Gehet aus von ihr, mein Volk, daß ihr nicht teilhaftig werdet ihrer Sünden, auf daß ihr nicht empfanget etwas von ihren Plagen! 

 

Also die Skala des Tages ist: 

 

bestens

gut

ganz gut

tendenziell besser

nicht so gut

weniger gut

gar nicht gut

eher nicht

 

Zeugnis-für-Jesus.de ist tendenziell in Richtung bessert sich. 

Da ist es auch schon einmal etwas humorvoller 

aber mit unter selbst gesetzter "Humorbremse". 

 

 

Ich muss mich immer fragen "War der Tag ZfJ proof oder nicht". 

 

Siehe auch Prädikatvergabe