Jesus und die Dämonen / Bibellese / Offenbarung 9

In Lukas 11 steht geschrieben: 

 

Jesus und die Dämonen

14 Und er trieb einen Dämon aus, der war stumm. Und es geschah, als der Dämon ausfuhr, da redete der Stumme, und die Menge verwunderte sich. 
15 Einige aber unter ihnen sprachen: Er treibt die Dämonen aus durch Beelzebul, den Obersten der Dämonen. 
16 Andere aber versuchten ihn und forderten von ihm ein Zeichen vom Himmel. 
17 Er aber kannte ihre Gedanken und sprach zu ihnen: Jedes Reich, das mit sich selbst uneins ist, wird verwüstet und ein Haus fällt über das andre. 
18 Ist aber der Satan auch mit sich selbst uneins, wie kann sein Reich bestehen? Denn ihr sagt, ich treibe die Dämonen aus durch Beelzebul. 
19 Wenn aber ich die Dämonen durch Beelzebul austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein. 
20 Wenn ich aber durch den Finger Gottes die Dämonen austreibe, so ist ja das Reich Gottes zu euch gekommen. 
21 Wenn ein gewappneter Starker seinen Palast bewacht, so bleibt, was er hat, in Frieden. 
22 Wenn aber ein Stärkerer über ihn kommt und überwindet ihn, so nimmt er ihm seine Rüstung, auf die er sich verließ, und verteilt die Beute. 
23 Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut. 
24 Wenn der unreine Geist von einem Menschen ausgefahren ist, so durchstreift er dürre Stätten, sucht Ruhe und findet sie nicht; dann spricht er: Ich will wieder zurückkehren in mein Haus, aus dem ich fortgegangen bin. 
25 Und wenn er kommt, so findet er's gekehrt und geschmückt. 
26 Dann geht er hin und nimmt sieben andre Geister mit sich, die böser sind als er selbst; und wenn sie hineinkommen, wohnen sie dort, und es wird mit diesem Menschen am Ende ärger als zuvor.

 

Diese o.g. Teufels- und Dämonenaustreibung kann nur durch das Lesen der Bibel, dann durch den Herrn vorgenommen werden und dazu muss der Mensch sich bekehren. Das bedeutet, für Andersgläubige inklusive Islam, wobei Andersgläubige das Evangelium oft einfach nur ablehnen, aber dass es für Moslems schlimmer kommen wird, weil ja gerade Moslems direkt und aktiv den Teufel anbeten, obwohl sie von der Wahrheit der Bibel wissen. 

 

Offenbarung - Kapitel 9

Und der fünfte Engel posaunte: und ich sah einen Stern, gefallen vom Himmel auf die Erde; und ihm ward der Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds gegeben. Und er tat den Brunnen des Abgrunds auf; und es ging auf ein Rauch aus dem Brunnen wie ein Rauch eines großen Ofens, und es ward verfinstert die Sonne und die Luft von dem Rauch des Brunnens. (Joel 2.2) (Joel 2.10) Und aus dem Rauch kamen Heuschrecken auf die Erde; und ihnen ward Macht gegeben, wie die Skorpione auf Erden Macht haben. Und es ward ihnen gesagt, daß sie nicht beschädigen das Gras auf Erden noch ein Grünes noch einen Baum, sondern allein die Menschen, die nicht haben das Siegel Gottes an ihren Stirnen.

 

Wenn wir also auf die Offenbarung 9 schauen und vorher ja schon auf
Offenbarung 8, dann können wir sagen, dass Andersgläubigen

einiges in`s Haus steht. 

 

Zum / 

Der Islam

1. ist Götzenanbetung (Mekka) 

2. Eigene Gesetze - lehren nichts als Menschengebote "dieses darfst Du nicht anfassen, das darfst Du nicht anrühren" - siehe unten

3. Lästert Gott und macht ihn zum Lügner, weil die Bekehrung zu Jesus abgelehnt wird

4. Islam lehrt Beschneidung

5. Islam lehrt "Tötet die Ungläubigen" - die nicht an den Islam glauben

6. Islam stellt sich als Friede hin und lügt 

 

2. Korinther 11

14Und das ist auch kein Wunder; denn er selbst, der Satan, verstellt sich zum Engel des Lichtes.

 

7. Wenn ein Islam Gläubiger in seinem Glauben beschimpft oder herab gewürdigt wird, so fühlt er sich beleidigt, nimmt Rache, Christen aber tun solches nicht, sondern ertragen die Anfeindungen ihres Herrn

8. Der Islam übertritt in voller Absicht die 10 Gebote und gleich mehrere davon

9. Der Islam lehrt die Beschneidung

10. Der Islam lehrt "erobert die Welt"

11. Der Islam lehrt dass in deren Augen Ungläubige belogen werden dürfen und das in voller Absicht. 

12. Ist religiös - sucht Ehre von Menschen - Kopftücher und sonstige Gewänder, welches lediglich der Eitelkeit dient

13 Lehnt den Sohn Gottes, Christus ab

14 Schließt den eigenen Gläubigen die Türen, zum anderen Glauben dürfen sie nicht kommen und droht mit Gewaltanwendung und verfolgt Menschen, die von dem Islam weg wollen

15 ist Antichristentum

 

Kolosser 2

Lasst euch nicht durch spekulative Weltanschauungen und anderen hochtrabenden Unsinn einfangen. So etwas kommt nicht von Christus, sondern beruht nur auf menschlichen Überlieferungen und entspringt den Prinzipien dieser Welt. Denn in Christus allein wohnt die ganze Fülle des Göttlichen

 

Zur Bekehrung (das Wort bedeutet: Umkehr)

hier der Link zum Glaubensbekenntnis und dazu folgender Text: 

 

 

Kolosser 2

13 Ihr wart ja auch tot in Schuld und eurer unbeschnittenen sündigen Natur. Doch nun hat Gott euch mit ihm lebendig gemacht und uns die ganze Schuld vergeben. (Epheser 2.1)(Epheser 2.5) 14 Er hat den Schuldschein, der mit seinen Forderungen gegen uns gerichtet war, für ungültig erklärt. Er hat ihn ans Kreuz genagelt und damit für immer beseitigt. (Epheser 2.15) 15 Er hat die Herrscher und Gewalten völlig entwaffnet und vor aller Welt an den Pranger gestellt. Durch das Kreuz hat er einen triumphalen Sieg über sie errungen. (Epheser 4.8) (Kolosser 1.13) 16 Lasst euch deshalb von niemand verurteilen, nur weil ihr bestimmte Dinge esst oder trinkt, oder weil ihr bestimmte Feste oder Feiertage oder Sabbate nicht beachtet. (Römer 14.1) 17 Denn das alles sind nur Schattendinge von dem, was in Christus leibhaftige Wirklichkeit geworden ist.(Hebräer 8.5) (Hebräer 10.1) 18 Und lasst euch durch niemand von eurem Ziel ablenken, durch keinen, der sich in Demutsübungen gefällt und Engel verehrt und das mit Visionen begründet, die er gesehen haben will. Solche Menschen haben eine ungeistliche Gesinnung und sind ganz ohne Grund stolz und aufgeblasen.  19 Sie halten sich nicht an das Haupt, von dem doch der ganze Leib zusammengehalten und durch Gelenke und Bänder gestützt wird und nach Gottes Willen wächst. (Epheser 4.15-16) 20 Wenn ihr zusammen mit Christus den Grundprinzipien dieser Welt weggestorben seid, weshalb tut ihr dann so, als würdet ihr noch unter ihrer Herrschaft leben? Ihr lasst euch vorschreiben: (Galater 4.9-10) 21 "Mit diesem sollst du nichts zu tun haben! Das darfst du nicht essen und jenes nicht berühren!" 22 Solche Regeln sind nichts als menschliche Vorschriften für Dinge, die doch nur dazu da sind, um von uns benutzt und verbraucht zu werden. (Jesaja 29.13) (Matthäus 15.9) 23 Es sieht zwar so aus, als ob solche eigenwilligen Gottesdienste, Demutsübungen und Misshandlungen des Körpers Zeichen besonderer Weisheit seien. Aber in Wirklichkeit haben sie keinen Wert, sondern dienen nur zur Befriedigung der menschlichen Natur. (Römer 13.14) (1. Timotheus 4.3)

20 Und die übrigen Leute, die nicht getötet wurden von diesen Plagen, taten nicht Buße für die Werke ihrer Hände, daß sie nicht anbeteten die Teufel und goldenen, silbernen, ehernen, steinernen und hölzernen Götzen, welche weder sehen noch hören noch wandeln können; (Offenbarung 16.9) 21 und taten auch nicht Buße für ihre Morde, Zauberei, Hurerei und Dieberei.