Streik

Solange das Land hier weiter zerstört wird und kein Ende ist, werde ich streiken.

 

Es wird demnach keine Texte mehr geben, bis ich eine Veränderung sehe.

Sollte es negative Konsequenzen auf mein Leben haben, so nehme ich es an. 

 

Ich bin nicht bereit, nach all den Jahren so weiter zu machen und ich sehe auch nicht ein, wofür ich das tun sollte. 

 

Das bedeutet im Grunde auch, dass das Beten für das Land aufhört. Es hat sowieso keinen Sinn. Im Grunde beerdigt sich Deutschland gerade von selbst. 

 

Das hier sind historisch gewichtige Dinge, die geschehen. Wenn so weitergemacht wird, wie bisher, leben wir bald hier wie im Libanon. Tägliche Anschläge, Messerstechereien, unsere Frauen werden belästigt und all das unter dem Vorwand der Toleranz und Menschenfreundlichkeit und Religion und angeblich nutzvoller Umvolkung. 

 

Die Lügen sind kaum mehr zu ertragen, waren sie seit Jahren schon nicht, deshalb wollte ich ja auch hier weg und das schon vor mehreren Jahren. Leider hatte sich die spirituelle Lehre als unwahr erwiesen, was sehr schade war, denn da waren gute Ideen. 

 

Sei es drum, ich werde die Konsequenzen all dessen tragen sollte es negative Folgen für mein Leben haben oder sagen wir mal "das herum Vegetieren in der Lüge in Deutschland".

 

Das alles war schon schlimm genug, aber die Politik weiß alles besser, richtet das Land zugrunde, jeden Tag ein wenig mehr und die Leute wählen so etwas auch noch. 

 

Jesus sagt" Mein Reich ist nicht von dieser Welt." Auf dieser Seite ist alles beschrieben, wie einer zum Glauben kommen kann". Das reicht vollkommen aus. Mehr braucht es nicht. 

 

Ich habe hier auch kein Reich. Habe ich nie gehabt. Ich lebte immer so, dass ich gut lebte, um das Leben aushalten zu können. Ich lebte auch schlecht, weil es mir so auch gefiel. Aber das hier, das ist nicht, was ich erwartet habe. Seit Jahren schon nicht. Die Gemeinden sind unveränderlich, da kannst Du nichts mehr machen. Da ist schon alles vorbei. Hören nicht. 

 

Ich habe viel von dem, was ich weiß einfach so weiter gegeben, das hat mich viele Jahre Lernen und sehr viel Zeit und Geld gekostet und ich gebe das einfach so weiter und verlange nichts. 

 

"Dann hat das Böse gewonnen", was. Nein, das Böse hat nicht gewonnen, ist wohl doch besser, dass der Mensch unterscheiden lernt, zwischen gut und böse und dass er es endlich einmal auch im Leben umsetzt, dass er es selbst tut. Erst einmal muss der Mensch erkennen, dass es das Böse gibt. Es ist nicht so, dass hier alles nur gute Menschen sind, wie das die Spirituellen lehren. 

 

So nun reicht es mir. Mit Politik und Religionen. Jeden Tag geht Ihr einen Schritt weiter dem Abgrund entgegen. Alle, die ihnen nachfolgen, sind Lemminge, die hören können und doch nicht hören, die hören und doch nicht verstehen, die sehen können und doch nicht sehen. 

 

Ich kann jederzeit in ein anderes Land auswandern. Das ist gar kein Problem. Ich finde mich zurecht. In Deutschland zu leben, da nimmt man schon viel in Kauf und verliert sehr vieles, was einem durch das angeblich so tolle Leben nicht aufgerechnet wird. 

 

Hätte Jesus mir nicht viel von dem vorenthalten, was ich nun nicht habe, so wäre ich längst weg aus Deutschland. Er hat die Tür absichtlich zu gemacht, dass ich hier nicht weg kommen würde / könnte.