Sekten: Zeugen Jehovas

Das übliche Sektendrama, siehe Link unten: Er möchte heiraten, sie ist unbekehrt, will nicht in eine Sekte, vielleicht aber den Glauben schon annehmen, wenn es vernunftbegabt ist und nicht in eine Weltuntergangssekte wie die Jehovas und andere Sekten, die den Leuten Angst machen. 

 

In dem Text ist richtig, dass Jesus wiederkommen wird und das zum Gericht, aber vorher ist die Offenbarungszeit, da werden die einen umkehren, die anderen nicht.

 

Der nachfolgende Artikel aus dem Focus zeigt auch auf, dass Sekten die Bibel umdeuten und für sich auslegen um den Jünger von sich abhängig zu machen, ich glaube die Zeugen Jehovas haben auch eine eigene Bibel und das ist auch nicht erlaubt und unterliegt dem Fluch des Herrn, wenn es so ist: 

 

Offenbarung 22

Schlussermahnungen und Hinweis auf das baldige Kommen Jesu

Und er sprach zu mir: Diese Worte sind gewiss5 und wahrhaftig, und der Herr, der Gott der Geister der Propheten, hat seinen Engel gesandt, seinen Knechten6 zu zeigen, was bald7geschehen muss. 
Und siehe, ich komme bald8. Glückselig, der die Worte der Weissagung dieses Buches bewahrt! 
Und ich, Johannes, bin der, welcher diese Dinge hörte und sah; und als ich sie hörte und sah, fiel ich nieder, um anzubeten vor den Füßen des Engels, der mir diese Dinge zeigte. 
Und er spricht zu mir: Siehe zu, tu es nicht! Ich bin dein Mitknecht9 und der deiner Brüder, der Propheten, und derer, welche die Worte dieses Buches bewahren. Bete Gott an! 
10 Und er spricht zu mir: Versiegle nicht die Worte der Weissagung dieses Buches! Denn die Zeit ist nahe. 
11 Wer Unrecht tut, tue noch Unrecht, und der Unreine verunreinige sich noch, und der Gerechte übe noch Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich noch! 
12 Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, um einem jeden zu vergelten, wie sein Werk ist. 
13 Ich bin das Alpha und das Omega10, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende11
14 Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Anrecht12 am Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt hineingehen!
15 Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen13 und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut. 
16 Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge für die Gemeinden14 zu bezeugen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern. 
17 Und der Geist und die Braut sagen: Komm! Und wer es hört, spreche: Komm! Und wen dürstet, der komme! Wer da will, nehme das Wasser des Lebens umsonst! 
18 Ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen hinzufügen, die in diesem Buch geschrieben sind; 
19 und wenn jemand etwas von den Worten des Buches dieser Weissagung wegnimmt, so wird Gott seinen Teil15 wegnehmen von dem Baum16 des Lebens und aus der heiligen Stadt, von denen in diesem Buch geschrieben ist. 
20 Der diese Dinge bezeugt, spricht: Ja, ich komme bald. Amen17; komm, Herr Jesus! 21 Die Gnade des Herrn Jesus sei mit allen18!

 

Das nachfolgende Durcheinander liegt daran, dass die Eltern die Bibel selbst nicht wirklich lesen und dann die Kinder wie unten Gehirnwäsche unterzogen werden, dass es angeblich solche Sekten braucht und dass nur dort das Heil zu finden sei. Das ist in der Absicht allein ein schwerer Fehler und wird sehr viel Unheil nach sich ziehen.

 

Ich würde aus solch einer Sekte UNBEDINGT AUSTRETEN UND DIESE VERLASSEN: 

 

focus.de/panorama/welt/nach-20-jahren-ausgestiegen-ich-war-sklave-dieser-ideologie-ein-ehemaliger-zeuge-jehovas-ueber-seinen-absprung_id_7523858.html

 

Zu dem Inhalt des Textes: Ich feiere ebenso kein Weihnachten, keine Geburtstage, kein Ostern und lehne es auch ab, wenn der Glauben durch mich bezeugt ist und Menschen lehnen den Glauben langfristig ab, mit ihnen noch länger Umgang zu haben, weil das in der Bibel so auch gesagt ist: 

 

Matthäus 10

4Und wo euch jemand nicht annehmen wird noch eure Rede hören, so geht heraus von demselben Haus oder der Stadt und schüttelt den Staub von euren Füßen

 

Das muss auch so sein, gemäß Erfahrung, weil einfach zu viele Anfechtungen durch den Ungläubigen kommen und das hält man auf lange Sicht einfach nicht aus. 

 

Dann wird der Fehler gemacht, vor der Ehe mit einander zu sein, obwohl ja die Ehe vollzogen wird in einer solchen Beziehung und das Papier vor dem Standesamt nur noch aber eigentlich vorrangigen formellen und gesellschaftlich verkündigenden Charakter hat, aber vor Gott haben die beiden die Ehe mit / in der ersten Nacht vollzogen. 

 

Dann hat sie einen Sektenjünger zur Sünde verführt,

wenn es ein Jesus Gläubiger ist, so wäre ist sie in Gefahr gewesen

 

Mt 18

Wenn aber jemand einem dieser Kleinen, die an mich glauben, Anlass zur Sünde gibt4, für den wäre es besser, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde. Wehe der Welt der Verführungen5 wegen! Denn es ist notwendig, dass Verführungen6 kommen. Doch wehe dem Menschen, durch den die Verführung7kommt! 

 

Wen die Zeugen Jehovas anbeten und anrufen, weiss ich nicht, denn der Vater im Himmel hat Jesus alles übergeben

 

Matthäus 11

27Alle Dinge sind mir übergeben von meinem Vater. Und niemand kennet den Sohn denn nur der Vater; und niemand kennet den Vater denn nur der Sohn und wem es der Sohn will offenbaren.

 

und Jesus sagt, dass er der Weg die Wahrheit und das Leben ist und niemand kommt zum Vater wie durch ihn. 

 

Johannes 14

 6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

 

Wir sehen also, Sekten können noch so fromm daher kommen und mächtig scheinen und wichtig, genau wie auch der Islam eine Sekte ist und die katholische Kirche, aber wer errettet werden will muss nicht in einer Sekte sein, sondern er muss den Namen des Herrn Jesus anrufen. 

 

Römer 10

12Es ist hier kein Unterschied unter Juden und Griechen; es ist aller zumal ein HERR, reich über alle, die ihn anrufen. 13Denn "wer den Namen des HERRN wird anrufen, soll selig werden."14Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben?

 

Die Sekten kämen, wenn Jesus wiederkommt als böse Knechte in das Gericht und werden so auch nicht die kommende Zeit entrückt werden, das heißt, dass diese nicht einmal wissen werden, warum das so ist aber es ist logisch. Innerhalb der Offenbarungszeit, der großen Drangsal werden Sekten geläutert werden und dann umkehren. 

 

bibelwissen.ch/wiki/Das_Gleichnis_vom_treuen_und_untreuen_Knecht

Thema Ehe

 Der Begriff Sexualität ist ein englischer und ein hergeleiteter aus der Esoterik, und auch finden wir diesen in der Bibel nicht. Es hat bestimmte Gründe, wenn Worte in der Bibel nicht genannt werden. 

 

Fassen wir das kurz, um einen Überblick zu gewinnen: 

 

Partner vollziehen die Ehe vor Gott, wenn sie zusammen sind "einander erkannt haben". Die Ehe ist formell dann nachzuholen, aber vor der Ehe sollen Mann und Frau nicht einander erkennend zusammen sein. Die kleinste Gemeinde des Herrn sind die Ehe und als Familie. Der Christ ist ein Teil und ein Glied des Leibes Christi mit Bekehrung, eine örtliche Gemeinde muss nicht aufgesucht werden, die Gemeinde ist dem Herrn wichtig, aber der Gläubige geht in dem Fall vor der Gemeinde, wenn die Gemeinde eine Sekte ist, die den Glauben benutzt, um sich dann von den Gläubigen dadurch Vorteile zu verschaffen und dazu das Wort der Wahrheit verdreht oder Wichtiges verschweigt, was der Gläubige selbst oft leider nicht prüft. 

 

1. Korinther

Über die Ehe

Nun zu den Fragen, die ihr in eurem Brief stellt. Ja, es ist gut für einen Menschen, sexuell enthaltsam zu leben. 
Doch weil es so viel Unzucht gibt, sollte jeder Mann seine Frau haben und jede Frau ihren Mann. 
Der Ehemann soll sich seiner Frau nicht entziehen; dasselbe gilt für die Ehefrau ihrem Mann gegenüber. 
Die Ehefrau gibt ihrem Mann das Recht über ihren Körper, und ebenso gibt der Ehemann seiner Frau das Recht über seinen Körper. 
Keiner soll sich dem anderen verweigern, es sei denn, beide Ehepartner beschließen übereinstimmend, sich für eine begrenzte Zeit sexuell zu enthalten, um sich noch intensiver dem Gebet widmen zu können. Danach kommt wieder zusammen, damit euch der Satan nicht in Versuchung führt, weil ihr euch nicht beherrschen könnt. 
Das ist aber nur eine Empfehlung von mir, kein Gebot. 
Ich wünschte, jeder könnte unverheiratet leben, wie ich es tue. Aber wir sind nicht alle gleich. Gott schenkt manchen die Gabe der Ehe und anderen die Gabe, unverheiratet zu leben. 
Den Unverheirateten und Verwitweten sage ich aber, dass es besser ist, so wie ich unverheiratet zu bleiben. 
Doch wenn sie sich nicht enthalten können, sollen sie heiraten. Es ist besser zu heiraten, als von unerfülltem Verlangen beherrscht zu werden. 
10 Für die Verheirateten habe ich ein Gebot, das nicht von mir kommt, sondern vom Herrn.1 Eine Frau soll sich nicht von ihrem Ehemann scheiden lassen. 
11 Wenn sie sich aber doch von ihm trennt, soll sie allein bleiben oder zu ihm zurückkehren. Und ebenso soll ein Mann seine Frau nicht wegschicken.
12 Nun spreche ich zu den Übrigen unter euch, obwohl ich in dieser Sache kein Gebot vom Herrn habe. Wenn ein gläubiger Mann2 eine ungläubige Ehefrau hat und sie bereit ist, weiter mit ihm zu leben, darf er sie nicht wegschicken. 
13 Und wenn eine gläubige Frau einen ungläubigen Ehemann hat und er bereit ist, weiter mit ihr zu leben, darf sie ihn nicht wegschicken. 
14 Denn der ungläubige Mann ist durch die Frau geheiligt, und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den Mann3. Sonst stünden eure Kinder nicht unter Gottes Segen; doch so gehören sie ihm4
15 Wenn aber der Ehepartner, der nicht an Christus glaubt, auf einer Trennung besteht, dann lasst ihn gehen. In diesem Fall ist der gläubige Partner nicht zum Zusammenbleiben verpflichtet, denn Gott will, dass seine Kinder in Frieden leben. 
16 Ihr Ehefrauen könnt nicht wissen, ob eure Ehemänner vielleicht durch euch zum Glauben finden. Und ihr Ehemänner wisst nicht, ob durch euch eure Ehefrauen vielleicht zum Glauben kommen. 
17 Nehmt das Leben an, in das der Herr euch gestellt hat, und lebt so weiter, wie es war, als Gott euch berufen hat. So lauten meine Anweisungen für alle Gemeinden. 
18 Wurde ein Mann zum Beispiel beschnitten, bevor er gläubig wurde, soll er nicht versuchen, diesen Schritt rückgängig zu machen. Und wenn ein Mann unbeschnitten war, als er zu Christus fand, soll er sich jetzt nicht beschneiden lassen. 
19 Denn es spielt keine Rolle, ob ein Mann beschnitten ist oder nicht. Entscheidend ist es, Gottes Gebote zu halten. 
20 Jeder bleibe in dem, was er war, als Gott ihn berief. 
21 Warst du ein Sklave? Dann mache dir deswegen keine Sorgen. Wenn du allerdings die Gelegenheit hast, freizukommen, dann nutze sie. 
22 Und denke daran: Wenn du ein Sklave warst, als der Herr dich berief, dann bist du jetzt ein Freigelassener vor Gott. Und wenn du frei warst, als der Herr dich berief, dann bist du jetzt ein Sklave von Christus. 
23 Gott hat einen hohen Preis für euch bezahlt, deshalb werdet nicht Sklaven von Menschen. 
24 Und so sage ich euch, liebe Brüder: Bleibt so vor Gott, wie ihr wart, als er euch berief. 
25 Nun zu den jungen Frauen5, die noch nicht verheiratet sind. Für sie habe ich kein Gebot des Herrn. Aber ich gebe euch einen Rat als jemand, dem Gott Einsichten geschenkt hat, denen ihr vertrauen könnt.
26 Wegen der schweren Zeiten, die uns bevorstehen, halte ich es für das Beste, wenn ein Mensch unverheiratet bleibt. 
27 Wenn du eine Frau hast, dann löse die Ehe nicht auf. Wenn du keine Frau hast, dann heirate nicht. 
28 Solltest du aber doch heiraten, so ist das keine Sünde. Und auch wenn eine junge Frau heiratet, ist das keine Sünde. Allerdings würde ich euch gern die zusätzlichen Belastungen ersparen, die mit einer Ehe verbunden sind. 
29 Eines ist sicher, liebe Brüder: Die Zeit, die noch bleibt, ist kurz; deshalb sollen die Männer ihre Ehe nicht zu ihrem wichtigsten Lebensinhalt machen. 
30 Weder Traurigkeit noch Freude oder Wohlstand sollen jemanden davon abhalten, Gott mit allen Kräften zu dienen.
31 Wer häufig mit den Angelegenheiten dieser Welt in Berührung kommt, sollte sie nutzen, ohne sich an sie zu binden, denn die Welt und alles, was zu ihr gehört, wird vergehen.
32 Ich möchte, dass ihr in allem, was ihr tut, von den Sorgen dieses Lebens frei seid. Ein unverheirateter Mann kann seine Zeit ganz für die Sache des Herrn einsetzen und darüber nachdenken, wie er ihm Freude machen kann. 
33 Für einen verheirateten Mann ist das sehr viel schwerer. Er muss seine irdischen Verpflichtungen erfüllen und sich überlegen, wie er seiner Frau gefallen kann. 
34 Seine Aufmerksamkeit ist geteilt. Genauso kann eine Frau, die nicht mehr verheiratet ist oder nie verheiratet war, sich körperlich und geistig sehr viel stärker für den Herrn einsetzen als eine verheiratete Frau, die sich um ihre irdischen Verpflichtungen kümmern und darüber nachdenken muss, wie sie ihrem Mann gefallen kann. 
35 Ich sage das, um euch zu helfen, und nicht, um euch zu bedrängen. Ich möchte, dass ihr anständig lebt und zuverlässig dem Herrn dient, ohne euch ablenken zu lassen.
36 Wenn ein Mann nun der Meinung ist, er sollte seine Verlobte besser heiraten, weil es ihm sonst schwer fällt, seine Leidenschaft zu kontrollieren, und es kann nicht anders sein, so ist das gut und keine Sünde. Sie sollen heiraten. 
37 Wenn er jedoch innerlich fest entschlossen ist, nicht zu heiraten, und es besteht keine Notwendigkeit und er beherrscht sein eigenes Verlangen, dann ist es besser, nicht zu heiraten. 
38 Wer also heiratet, handelt gut, und wer nicht heiratet, handelt besser. 
39 Eine Frau ist mit ihrem Mann verheiratet, solange er lebt. Wenn ihr Mann stirbt, ist sie frei zu heiraten, wen sie will, aber es muss eine Ehe sein, die dem Herrn gefällt6
40 Meiner Meinung nach wird sie aber glücklicher sein, wenn sie nicht mehr heiratet, und ich denke, dass ich euch diesen Rat aus Gottes Geist heraus gebe.

 

 Nachtrag: Die Kraft kommt aus dem Wort der Wahrheit, es ist nicht menschliche Anstrengung, das funktioniert nicht. Es bedeutet, das Neue Testament MUSS VON VORNE NACH HINTEN GELESEN WERDEN DAS REICHT IN ALLER REGEL AUS; DIE BEKEHRUNG VORGENOMMEN WENN DER HERR ZUR BUSSE RUFT IM NEUEN TESTAMENT. 

 

DIE KRAFT SCHWINDET WENN DER GLÄUBIGE DAS NT ODER AT NICHT MEHR LIEST ÜBER EINE ZEIT: ER BEFINDET SICH IN DER WELT WIEDER DAS GEHT GANZ SCHNELL: 

 

DAS WORT DER WAHRHEIT ZU LESEN HAT SEHR VIEL SEGEN UND SEHR VIEL GUTES UND HAT SEHR VIEL GELINGEN UND ABER

 

DER MENSCH IST SCHWACH; DAS MUSS ER BERÜCKSICHTIGEN UND DESHALB IST ES WICHTIG AUCH DAS: DIE EIGENE SCHWÄCHE ZU SEHEN; ZU ERKENNEN UND ZU BITTEN. 

 

AUF DER ANDEREN SEITE SEHEN WIR DASS DER GLAUBE EINFACHER IST WIE WIR ES SELBST DENKEN UND DAS HAT SOGAR DER PREDIGER CHARLES H. SPURGEON IN EINEM SEINER BÜCHER GESAGT: DER GLAUBE IST EINFACH. 

 

Bücher von Charles H. Spurgen können kostenlos geladen werden beim Verlag CLV

 

Ergänzungen / Korrekturen reiche ich ggf. nach.