Afrika lädt in Europa seine Kriminellen ab

Lesen Sie diesen Bericht: 

 

pi-news.net/gruppenvergewaltigung-rimini-alle-afrikanischen-taeter-in-haft

 

Zitat aus dem Text: 

 

Das des deutschen Umvolkungs-Systems und der europäischen Asylindustrie. Der Journalist Gerhard Wisnewski deckt auf: „Afrika und andere Staaten entsorgen ihr Prekariat und ihre Kriminellen in Deutschland und Europa. Ein Gefängnisinsasse ist teuer und in Afrika platzen die Zuchthäuser aus allen Nähten. Deshalb bietet die Flüchtlingswelle gen Europa die perfekte Chance für Regierungen, ihre Verbrecher loszuwerden“. Diese Darlegung wird durch ein Schreiben des kongolesischen Diplomaten Serge Boret Bokwango, Mitglied bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG), untermauert:

„Die Afrikaner, die ich in Italien sehe, sind der Abschaum und Müll Afrikas. Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten … Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

Wo kommt das her, dass man Millionen von Fremden ungeprüft in das Land lässt, was ist die geistige Ursache? Dass solches geschieht, kommt von Antichristen, die behaupten, Christen zu sein. Diese Menschen sind unbekehrt und spirituell, zumeist links orientiert und erhalten von den Teufeln und Dämonen die Gedanken: "Offene Grenzen" - "Alle Menschen sind gleich" - "Es gibt nichts Schlechtes" - "Es gibt keine Sünde". 

 

Die Unwissenheit wird durch Freundlichkeit kaschiert, mündet im Zweifel mit Gewalt und auch werden mitunter Bibeltexte "gedacht" und angewandt: "Liebt Eure Feinde" und dergleichen. Das hat nichts mit "Liebt Eure Feinde oder liebt Eure Feinde nicht" zu tun, sondern es hat damit zu tun, dass es Gewalttäter wie Mörder und ECHTE BÖSEWICHTE gibt und dass es eine Gefahr für jede Nation und Gesellschaft ist, spirituelle Politik zu betreiben. 

 

Solche spirituelle, selbst aber unerkannte und unwissende Lebensphilosophie mündet auch in Gleichgültigkeit und Tatenlosigkeit - Hauptsache der Müll wird getrennt und die bürokratischen Regeln in der Gesellschaft bis ins Kleinste eingehalten. 

 

In der Spiritualität, da gab es Bücher. Diese Bücher und Texte waren "gechannelt", also von der Welt des Teufels und der Dämonen eingegeben, die Dämonen und Teufel taten aber so, als seien sie "Arbeiter des Lichts". Das ist für Esoteriker / Spirituelle ohne die Bibel kaum zu durchschauen, nur wer vernunftbegabt nachdachte und verstandbegabt Fragen stellte, und beginnen würde zu zweifeln an der Richtigkeit dieses Tuns würde das erkennen können. 

 

Da hieß es in solchen Büchern auch, dass man Gewalttäter aus Haftanstalten und forensischen Kliniken freilassen sollte, das was eben bereits länger schon in Afrika geschieht, die "Menschen", die dann an den Bahnhöfen beklatscht und als Retter der westlichen Welt hofiert werden, die "Flüchtlingsgötter". 

 

Die Ursache - die Weltenrettung durch Spirituelle, so das Gewissen zu bereinigen ist aber nicht die Antwort, sondern es verlangt nach einer Umkehr zur Bibel, dass diese Spirituellen und Blindenleiter der Gesellschaft von der Bibel lernen können. 

 

Das, was heute als links indoktriniert und gesellschaftsfähig nach außen gebracht wird ist schlichtweg geisteskrank und von Dämonen eingegeben und diese Leute würden die Bibel als rassistisch und nationalistisches Gedankengut betrachten. Die Geisteskrankheit jedoch kommt von den Dämonen und den Teufeln selbst, zum Ergebnis hat es links-alternativ-los-gerichtete Glaubensindoktrination wider jedwedem natürlichen und vernunftbegabten Verstand. 

 

Nur Jesus der Bibel kann von Dämonen befreien, das bedeutet, dass Spirituelle Menschen gar keinen anderen Ausweg haben, wie sich zu bekehren. 

 

Menschen werden heute von den Dämonen und Teufeln den ganzen Tag über mit falschen Gedanken beschossen und es ist erkennbar daran, dass an der Wahrheit und Echtheit der Bibel gezweifelt wird!

 

Der MENSCH WELCHER SICH SELBST ZUM RETTER DER WELT ERKLÄRT UND SO ÜBER DAS STELLT WAS GOTT UNS DURCH DIE BIBEL SAGT UND SICH SELBST ALS HERRENMENSCH GEBIERT; UNEINSICHTIG UND UNBUSSFERTIG UND EIN FEIND DES ERLÖSUNGSWERKES JESU CHRISTI UND EIN FEIND DERER; DIE DAS LEBEN DURCH CHRISTUS SUCHEN 

 

 

Im Grunde ist es das, was Johnnes der Täufer in Matthäus 3 sagt: 

 Als er nun viele Pharisäer und Sadduzäer sah zu seiner Taufe kommen, sprach er zu ihnen: Ihr Otterngezüchte, wer hat denn euch gewiesen, daß ihr dem künftigen Zorn entrinnen werdet? (Matthäus 23.33) Sehet zu, tut rechtschaffene Frucht der Buße! Denket nur nicht, daß ihr bei euch wollt sagen: Wir haben Abraham zum Vater. Ich sage euch: Gott vermag dem Abraham aus diesen Steinen Kinder zu erwecken. (Johannes 8.33) (Johannes 8.39) (Römer 2.28-29) (Römer 4.12) 10 Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt. Darum, welcher Baum nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. (Lukas 13.6-9) 
   11 Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker denn ich, dem ich nicht genugsam bin, seine Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen. (Johannes 1.26-27) (Johannes 1.33) (Apostelgeschichte 1.5) (Apostelgeschichte 2.3-4) 12 Und er hat seine Wurfschaufel in der Hand: er wird seine Tenne fegen und den Weizen in seine Scheune sammeln; aber die Spreu wird er verbrennen mit ewigem Feuer. (Matthäus 13.30)

 

Aus der John MacArthur Studienbibel, Seite 1.309: 

3,7 Pharisäern und Sadduzäern. S. Anm. zu Joh 3,1. Die Pharisäer waren eine kleine gesetzliche Sekte (mit etwa 6.000 Anhängern) von Juden, die bekannt waren für ihr strenges Festhalten an den zeremoniellen Feinheiten des Gesetzes. Der Name »Pharisäer« bedeutet »Abgesonderte«. Jesus setzte sich mit den Pharisäern fast durchweg konfrontativ auseinander. Er tadelte sie, weil sie durch menschliche Traditionen Aussagen der Bibel aufhoben (15,3-9) und insbesondere für ihre Heuchelei (15,7.8; 22,18; 23,13.23.25.29; Lk 12,1). Die Sadduzäer hingegen leugneten alles Übernatürliche und darum auch die Auferstehung der Toten (22,23) und die Existenz von Engeln (Apg 23,8). Im Gegensatz zu den Pharisäern verwarfen sie menschliche Traditionen und schmähten Gesetzlichkeit. Sie akzeptierten nur die 5 Bücher Mose, den Pentateuch. Vornehmlich waren sie wohlhabende, aristokratische Angehörige aus dem Stamm der Priester, und zur Zeit von Herodes herrschten sie über den Tempel (s. Anm. zu 2,4), obwohl sie noch weniger zahlreich waren als die Pharisäer. Pharisäer und Sadduzäer hatten wenig gemein. Die Pharisäer waren Ritualisten, die Sadduzäer Rationalisten. Die Pharisäer waren gesetzestreu, die Sadduzäer liberal. Die Pharisäer sonderten sich ab; die Sadduzäer waren kompromissbereite Realpolitiker. Als Gegner Jesu Christi waren sie jedoch vereint (22,15.16.23.34.35). Johannes bezeichnete sie öffentlich als tödliche Schlangen. zukünftigen Zorn. S. Anm. zu Lk 3,7. Johannes verkündete im Grunde nichts anderes als das aus dem AT vertraute Thema vom kommenden Zorn am Tag des Herrn (z.B. Hes 7,19; Zeph 1,18; s. Einleitung zu Joel: Historische und lehrmäßige Themen). Dieser Tadel muss die jüdischen Führungspersonen besonders schmerzlich getroffen haben, denn sie dachten, der Zorn Gottes sei nur den Nichtjuden aufgespart.