Des Heidenchristen tote Sonntagsreligion

Traditionen sind stets Dogma. Wie schnell entwickeln sich Traditionen. Eine Erfindung von denen, deren Absichten mitunter auch die eigentliche Grundlage zu verfälschen. Es schließen sich die an, die die selben Interessen haben, sie machen das in bezug auf Religion immer als von Gott kommend, damit man es glaubt. Begründen oder beweisen können sie es nicht oder legen Lügen vor, von denen sie behaupten, dass es doch wahr wäre und lügen noch in das Gesicht hinein und behaupten von sich selbst, dass Gott genau diese gesandt hätte, weil sie ja eben so viel Durchblick haben und so wissend sind. 

 

Zitat: 

* Wie können alle Mitgliedskirchen der Ökumene den christlichen Glauben „vollständig“ vertreten, wenn es keine zwei Kirchen unter ihnen gibt, die beide exakt die gleichen Lehren verkünden? * Wie ist es möglich, dass trotz hunderter verschiedener Lehren alle die Wahrheit sagen?

hure-babylon.de/nr-10-die-okumene/

 

Traditionen

bibel-offenbarung.org/falsche-anbetung/der-heidnische-ursprung-von-weihnachten.html

 

sind dazu da, gebrochen zu werden, vor allem da, wo sie Dogma sind und sich aufgrund dieser Tradition nichts zum Besseren verändert. Deshalb muss man Traditionen prüfen und auch die, welche diese vertreten. So kommt man näher an die Unwahrheit oder Wahrheit, die dahinter stehende Wahrheit kommt hervor. Religion hat eine dahinter stehende Unwahrheit, eine unerkannte Sklaverei und Gefangenschaft. 

 

Jesus hat den Sabbat gehalten. Nach welchem Kalender?

Den jüdischen Kalender? Gut, dann soll mal einer anfangen, auszurechnen. 

 

de.wikipedia.org/wiki/Jüdischer_Kalender

 

Und welchen Kalender haben wir in Deutschland?

 

Der gregorianische Kalender

wikipedia

Der julianische Kalender hinkte dem Jahreslauf der Sonne im 16. Jahrhundert, im Verhältnis zum 4. Jahrhundert, bereits um zehn Tage nach. Der nötige, in einem Stück angeordnete Ausfall von zehn Kalendertagen sorgte für allgemeine Irritation und führte auch innerhalb der katholischen Kirche zur zögerlichen Annahme des gregorianischen Kalenders. Die aus der Reformation hervorgegangenen Kirchen verzögerten die Annahme aus ideologischen Gründen, weil die Reform vom Papst ausgegangen war.

 

Jesus ist Herr über den Sabbat heißt, dass der Tag nicht der Sklaventreiber ist, sondern dass der Tag dazu da ist, dass man mal "einen Tag ruht" und sich ihm, Jesus wirklich zuwendet. Und nicht rein traditionell. 

 

In der Bibel steht geschrieben: 

 

Johannes 4

24Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.

 

Was macht der Heide / Heidenchrist? Er geht traditionell / wie ferngesteuert in eine externe Gemeinde / Kirche am heidnischen Sonntag (dem Tag der Anbetung des Sonnengottes Baal) "das machen wir seit Jahren / Jahrzehnten so und die Ältesten haben das so gesagt". 

 

Baal 

mywakenews.wordpress.com/2015/01/22/der-fluch-des-lugengott-baal-wake-news-radiotv

 

Legion

diepresse.com/home/techscience/internet/734996/Wir-sind-viele-Wir-vergeben-nicht-Wir-vergessen-nicht-Erwartet-uns

 

Markus 5
8Denn er sprach zu ihm: Fahre aus, du unsauberer Geist, von dem Menschen! 9Und er fragte ihn: Wie heißt du? Und er antwortete und sprach: Legion heiße ich; denn wir sind unser viele. 10Und er bat ihn sehr, daß er sie nicht aus der Gegend triebe.…

 

 

Zurück zur Tradition: Das macht er auch, weil er nicht alleine sein will in der Gemeinde oder von der Gemeinde ausgeschlossen, oder verachtet, weil er die Schrift prüft und in "politisch-religiöse Opposition" geht. "Der hat sich verändert, Glaubensabfall", sagt dann die Gemeinde "sie waren nicht von uns"

 

So hört man es sprechen oder der Drache faucht. Ich habe gehört auf dem Jahrmarkt wird noch ein Feuerspucker gesucht.

 

"Sie waren nicht von uns" und hat Sorge, seine Comfort-Zone zu verlassen, vielleicht gehen ja damit auch Machtverlust, Verlust von Ansehen einher "geht gar nicht".

 

"Ja, die sagen viel und hören selbst nicht."

 

Warum ändert man es nicht? Weil man von Spende lebt und eine Änderung würde Risiko bedeuten.

 

In der Katholischen Kirche hingegen ist es sowieso egal, ob man den Baal anbetet, denn da ist man weder bekehrt, noch dass man größer Interesse daran hat, was man tut, alle gehen in den Sonntagsgottesdienst, das gehört sich so.

 

Die Nachbarn, die lästern sonst oder die heidnische Familie, die denkt → sie glaubt, glaubt aber gar nicht, was sie selbst nicht weiß. Legt anderen Pflichten auf, obwohl keiner weiß, ob das stimmt. Man prüft es nicht und auf andere hört man nicht "Haben wir immer so gemacht". 

 

Satans gefälschtes Christentum

weltvonmorgen.org/lesen-broshuren.php?id=7&title=satans-geflschtes-christentum

 

Der Heide (Moslem), er ist auch wie traditionell ferngesteuert und betet Steine an oder am Freitag oder lässt sich beschneiden etc.

 

 

1. Könige 18

21Da trat Elia zu allem Volk und sprach: Wie lange hinkt ihr auf beide Seiten? Ist der HERR Gott, so wandelt ihm nach; ist's aber Baal, so wandelt ihm nach. Und das Volk antwortete ihm nichts.

 

Thema Obelisken

 

Obelisken sind einerseits dazu gemacht, die Götter anzubeten auf der anderen Seite aber auch, um auf esoterische Weise Energie zu binden und Menschen dadurch "im Tiefschlaf" zu halten. 

 

Dazu muss man viel Wissen aus der Eso- und vom Islam aufweisen, um das bestätigen zu können. Ich bestätige es hiermit, dass es wahr ist. Die Obelisken sind gemacht, den Menschen auf esoterische Weise in Gefangenschaft zu halten, durch Herabsenkung des Bewusstsein und auch Bündelung von Energie. 

 

"Sie geben ihre Kraft."

 

Im Grunde ist das Energievampirismus genau wie das Zinses-Zins-System. Aber der moderne Babylonier, den juckt das nicht. "Ist doch sowieso wurscht."

 

Dann mischt man irgendwann alles zusammen, alle Religionen und Politik, gibt jedem sein Grundgehalt am 01. des Monats, verpflichtet die Leute am Sonntag den Baal anzubeten und das Tier oder das Bild oder was es sein wird, und die Mutti ist der Staat. Die Mutter aller Gräuel und Babylon. 

 

Das Buch hier: 167 x 5 Sterne. Aber, es ist totaler Müll. 

 

Wie viele Bewertungen gemeinhin sind Fake. Ist doch kein Problem in Indien ein paar Leute zu bezahlen, die Bücher ein wenig zu pushen. Oder sonstige Produkte. Win win Situation für alle. 

 

Das große Geheimnis der Obelisken, das NIEMAND Kennt

politaia.org

 

Die Obelisken also, um eine Verbindung herzustellen "zu den Göttern". 

 

Jesus der Bibel aber sagt folgendes: 

 

Johannes 1

51Und spricht zu ihm: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Von nun an werdet ihr den Himmel offen sehen und die Engel Gottes hinauf und herab fahren auf des Menschen Sohn.