Falsche Kirchen verlassen

 

 

Wenn ein Mensch / Sucher sein gesamtes Leben in einer falsche Kirche verbracht hat und nun erkennt, dass das alles nicht stimmt und nicht stimmen kann, wie soll er dann reagieren? Er soll froh sein, von dort weg zu kommen. Mehr nicht. Kein Groll, keine Bitterkeit, sondern Freude.

 

Wie soll denn einer reagieren, der vom Islam zur Bibel kommt, auch er wurde sein gesamtes Leben falsch geführt. Wie soll einer reagieren, der seine gesamte Zeit mit Esoterik verbracht hat und dabei ein falsches Denken angenommen hat. 

 

Was soll ich sagen, der ich mein Leben lang suchte und nur veräppelt wurde durch die Lügen der Welt.

 

Diese Welt ist dem Leben feindlich. Diese Welt ist ein Leben in den Tod hinein. Und das muss der Mensch hinterfragen, warum das so ist, wie das kam und wer oder was die Antwort dazu geben kann. 

 

Oder worüber schreibe ich seit Monaten. 

 

Kirchen verändern sich nicht, dazu gibt es zu viele, die nicht davon abweichen. Menschen mögen keine Veränderung. Deshalb ist kaum damit zu rechnen, dass es eine größere Austrittswelle geben wird, was eine größere Veränderung bewirken könnte / würde. 

 

Also tritt man aus solchen falschen Kirchen aus und studiert die Bibel selbst. Ganz einfach. Ich hatte schon mehrfach in anderen Artikeln beschrieben, dass man dann versuchen wird die Leute zurück zu holen und man dann und wann auch schlau sein muss.