Verschiedenes

Rentnerin sammelt Flaschen wegen Pfand und wird dafür verurteilt

augsburger-allgemeine.de

 

Das ist wie zu Zeiten Israels, als Jesus dort war: Es wird nach Gesetz gelebt, es wird jedoch vergessen, dass Gesetze dazu gemacht sind, Dinge in der Gesellschaft zu regeln, aber das Gesetz ist nicht selbst Gott, sondern es soll dem Menschen dienen und vernunftbegabt angewandt werden. Was wir hier beobachten können ist ein neuer Narzissmus in Uniform, der sich aber schon seit vielen Jahren so zeigt. "Die haben einfach den Sinn und Zweck von Gesetzen nicht verstanden". 

 

Am kommenden Samstag soll die Welt untergehen - mal wieder

Angeblich bohrt sich der Planet Nibiru bald in die Erde. Die Folge: der Weltuntergang. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa spricht von „Nonsens“.

 

Es ist wirklich so, dass Esoteriker, die ein wenig extrem sind, an solches glauben. Es gab aber auch eine andere "Glaubensrichtung", die besagt, dass wir in die fünfte Dimension aufsteigen würden, alles Böse würde dann zurück bleiben oder sterben. Das war so gesehen, eine Kopie der Offenbarung der Bibel, wo ja nach der Entrückung dasselbe nach und nach geschehen wird, es sei denn es führt zur Umkehr und bis  zur Wiederkehr Jesu Christi zum 1.000 jährigen Reich wird das alles geschehen sein. Wie kann man das unterscheiden? Beinahe gar nicht, wenn man nicht die Quelle / das Wort hat / kennt, das von ganz oben kommt. 

 

Worauf schaut der Welt-Gläubige Mensch? Er beschäftigt sich mit der Welt, Reisen, Beruf, Familie Gründen, Sportliches, Humanistisches, Politik, Geschichte, Traditionen, Schule, Studium etc. Er lebt sein Leben und das findet eines Tages ein Ende. Darüber, was danach ist, stellt er keine Fragen und das ist die größte Nachlässigkeit, die es gibt. Zuerst einmal muss der Mensch wissen, was nach dem Tod ist. Wenn das nicht geklärt ist, braucht es im Grunde gar nicht weiter machen, weil man sich in der Welt der Vergänglichkeit keine unvergänglichen Werte schaffen kann. 

 

Selbst die Fähigkeiten gehen mit dem Tod, unbekehrt, verloren, es macht also auch rein logisch schon keinen Sinn, etwas zu tun, was nachher nicht mehr gebraucht wird. Wer anders denkt, muss sich auf sich selbst ausrichten, er muss viel Glück haben, die richtigen Leute treffen, die richtigen Wege gehen, darf im Leben nicht zu viele berufliche usw. Fehltritte haben, muss ein gutes Umfeld haben, darf sich nicht in der Welt, in Abhängigkeiten verlieren, muss immer wachsam sein, muss seine Wege für Jahrzehnte im voraus planen, in Zusammenspiel mit der Außenwelt, er muss auf die Regierung schauen, was da so an neuen Besteuerungsarten entstehen, wie Kapital besteuert werden wird, wie er dann Kapital beschaffen und auf Seite legen kann, ohne dass es einer auf legale / illegale Weise stiehlt, eine Welt voller Gefahrenherde, die man dann im Grunde vorausschauend alle schon kennen muss, bevor es überhaupt geschieht. 

 

Oder aber man dreht sich einfach nur im Kreis, bis zum Ende des Lebens. Das kann man auch tun, aber das ist nicht, was die Rotation der Welt uns sagt, auch nicht die Jahreszeiten, auch nicht die Natur und auch nicht die Vergänglichkeit. Die Vergänglichkeit der Welt ist reine Absicht. Der Mensch versucht dem durch Luxus und mehr Geld entgegen zu treten und so entstehen konkurrierende Gesellschaften und Wettbewerbe, nach dem Ausschlussverfahren "nur die Besten kommen nach oben" und das beginnt mit der Schule und den Zensuren. 

 

So denkt man im Grunde auch, bevor man zum NT kommt. 

 

Wie weiss man, dass der Kalender gefälscht ist? Man erkennt es ganz einfach. Man schaut auf die Jahreszeiten und vergleicht es mit dem Kalender und erkennt, dass es falsch ist, den Kalender so anzusetzen. 

 

 

Wann ist Herbstanfang 2017? Kalendarischer und meteorologischer Termin

Am 21. Dezember geht der Herbst heuer zu Ende....

augsburger-allgemeine

 

Die Technik schafft dem Menschen zudem ein unnatürliches Umfeld. Er geht zu spät schlafen. Er wacht zu spät auf. Normal ist mit Einbruch der Dunkelheit und dann vielleicht noch ein wenig Zeit, bis zum Schlafen. Dann muss der Mensch früh am Morgen aufstehen. Wenn der Tag anbricht. Und nicht erst drei Stunden später. Das lässt auf seelische Befangenheit schließen, das liegt an der unnatürlichen Welt. 

 

Ich hatte eine Zeit draußen, das war mit die schönste Zeit, die ich hatte. Als ich aufwachte, da hörte ich die Vögel zwitschern und piepsen und das im Wald. Wunderschön. Ich hatte das schönste Panorama am Morgen, die schönsten Töne im Wald und was wollte ich mehr. 

 

Der Mensch kämpft so lange mit Technik, Beruf , Tradition und Geld gegen die Vergänglichkeit an, bis der daran ermattet. 

 

Also einfach einmal raus, die Umwelt betrachten, die Farben, die Pflanzen, die Insektenwelt, die Vögel zwitschern hören und das den Tag über. 

 

Ich war hin und wieder im Gottesdienst damals und ich wollte "Hören", nicht sehen. Das bedeutet, ich sah auf den Boden und hörte der Predigt zu. Beim Hören ist das Sehen nicht mehr so der Dreh- und Angelpunkt. Also, einfach einmal draußen auch die Geräusche wahr nehmen und sich an Krach einfach nicht stören. Den Krach auch einmal vorüber ziehen lassen, biblisch nennt es sich "Ertragen" und "Ertragen Lernen". 

 

Weiteres

 

Gott als Gelddruckmaschine

Was steckt hinter dem umstrittenen Gebetshaus in Göggingen?

augsburger-allgemeine.de

 

Das ist genau so ein Schwachsinn, wie in der Esoterik. Da füllt es auch ganze Hallen mit dem Mist. Falsches Christentum und auch Charismatik und Esoterik / Spiritualität sind heute kaum mehr zu unterscheiden. 

 

Gestern wurde ich angesprochen auf Jesus: Darf ich Ihnen ein so und so geben, ein Faltblatt eben, über Jesus. Ich sagte, dass ich an Jesus glaube. "Zeuge Jehovas?" Ich sagte: "Nein, Irrlehrer sind es aus Mt 24." 

 

"Wollen sie eine Kette kaufen, ich verkaufe solche Ketten mit Perlen". Ich "Da bin ich der Falsche, Marienanbetung oder was? Sind Sie bekehrt und wiedergeboren?"

 

"so und so .........ich bin bekehrt."

 

"Können Sie Jesus als Herrn anrufen?"

 

"Ja, Jesus ist der Herr oder glauben Sie mich hätte der Teufel geschickt?"

 

"Warum sind Sie dann so feindschaftlich unterwegs, haben Sie sich etwa selbst erweckt? Niemand kann sich selbst erwecken......"

 

und so weiter......

 

Das Verhalten hat mich echt genervt. Wie kann es sein, dass jedes Mal, wenn du von Jesus hörst, die einer an´s Geld will. Das ist einfach nicht zu fassen. 

 

Unbekehrte arbeiten auch bis 50 Stunden die Woche mitunter, na und.

Wo ist da bitte etwas Besonderes daran. 

 

Aber dem gingen noch viele andere "Nerver" im laufe des Tages voran, die einen echt auf die Probe stellen. 

 

Das dient nur dem Zeugnis, ich habe das im Grunde längst vergessen. Ein neuer Tag.