Rentner / Pensionäre: Haben diese ausgesorgt?

 

Wir müssen als Logischdenker einfach davon ausgehen, dass der heutige Pensionär / Rentner in seinem Leben mehrfach evangelisiert wurde oder aber dass der Herr dem Menschen immer wieder in das Gewissen geredet hat oder auf anderem Wege zu dem Menschen gesprochen hat, dass dieser sich Gott zuwenden bzw. nach ihm suchen würde / soll (te) und oder vielleicht ist das jetzt durch diesen Bericht / oder als Hinweis.

 

Da muss jeder einmal in die Erinnerung gehen, vielleicht erinnert er sich an Dinge und so mag es sein, dass dadurch Antworten gefunden werden können, ich gehe einfach davon aus, dass dem so sein wird. 

 


 

Wo kommt das her, dass viele Rentner und Pensionäre, die unbekehrt geblieben sind und ihr Leben über Gott nicht gesucht haben, dass es ihnen nicht gut ergeht.

 

zeit.de/karriere/2016-07/rente-zukunft-soziale-gerechtigkeit-generationen-rentensystem

 

Vorab: Es gibt einen solchen Generationenvertrag lediglich unter Christus, das bedeutet, Gott schließt einen Bund mit dem Menschen wenn der Mensch glaubt und dann durch den Glauben an seinen Sohn Jesus Christus. Das ist jedoch auch kein generationenübergreifender Vertrag, denn niemand weiß, ob die Kinder mit Jesus aufwachsen werden, da können Eltern im Grunde nur Vorbild im Biblischen Glauben sein, aber zwingen kann man die Kinder kaum, das wissen Eltern ja auch gemeinhin, dass da eine gewisse Machtlosigkeit vorliegt, spätestens in der Lebenszeit ab 18 dann wird der Heranwachsende sich frei machen von den Vorstellungen der Eltern, wenn er das selbst will. 

 

Pensionäre / Rentner: Der Mensch, wenn er in seinem Leben viel richtig und weniger falsch gemacht hat, er behauptet von sich selbst "er / sie sei gut". 

 

Die paar Fehler, da kann man darüber hinweg schauen, die Scheidung war doch gar nicht so schlimm, die Kinder sind ja jetzt groß und erwachsen und müssen auf sich selbst aufpassen. 

 

Und die Kinder sollen gefälligst für die Rentensysteme aufkommen, das neben dem eigenen Leben, den Lasten aus der Kindheit, die Suche nach Wahrheit, die Suche nach Beruf und Berufswahl, die Probleme in der Jugend und so weiter und so weiter. 

 

Kann der westeuropäische Rentner / Pensionär das einfach übersehen / da einfach darüber hinweg sehen und macht sich "einen schönen Lebensabend"

 

Wie beantwortet das die Bibel. Beispielhaft habe ich zwei Antworten heraus gesucht: 

 

Matthäus 7

Vom Hausbau

24 Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, den vergleiche ich einem klugen Mann, der sein Haus auf einen Felsen baute. 25 Da nun ein Platzregen fiel und ein Gewässer kam und wehten die Winde und stießen an das Haus, fiel es doch nicht; denn es war auf einen Felsen gegründet. 
   26 Und wer diese meine Rede hört und tut sie nicht, der ist einem törichten Manne gleich, der sein Haus auf den Sand baute. 27 Da nun ein Platzregen fiel und kam ein Gewässer und wehten die Winde und stießen an das Haus, da fiel es und tat einen großen Fall. (Hesekiel 13.10-11) 
   28 Und es begab sich, da Jesus diese Rede vollendet hatte, entsetzte sich das Volk über seine Lehre. (Apostelgeschichte 2.12) 29 Denn er predigte gewaltig und nicht wie die Schriftgelehrten. (Johannes 7.16) (Johannes 7.46)


 

Lukas 12

16Und er sagte ihnen ein Gleichnis und sprach: Es war ein reicher Mensch, das Feld hatte wohl getragen. 17Und er gedachte bei sich selbst und sprach: Was soll ich tun? Ich habe nicht, da ich meine Früchte hin sammle. 18Und sprach: Das will ich tun: ich will meine Scheunen abbrechen und größere bauen und will drein sammeln alles, was mir gewachsen ist, und meine Güter; 19und will sagen zu meiner Seele: Liebe Seele, du hast einen großen Vorrat auf viele Jahre; habe nun Ruhe, iß, trink und habe guten Mut! 20Aber Gott sprach zu ihm: Du Narr! diese Nacht wird man deine Seele von dir fordern; und wes wird's sein, das du bereitet hast? 21Also geht es, wer sich Schätze sammelt und ist nicht reich in Gott.