Irrlehrer, die verflucht sind / Homosexualität und Weiteres

 

Auf der Reise durch das Internet fand ich den Video Beitrag von Rüdiger Dahlke, in biblischem Sinne ein Falschlehrer, aber ich denke, dass es nicht mit Fluch zu tun hat, weil er kein Bibelfälscher ist, wie die Zeugen Jehovas, sondern dass er einfach nur den Raum zu Buße verpasst hat, weil er die Bibel zwar kennt, aber seine eigene Wahrheit aufzurichten versucht (e), dann bleibt sie demjenigen verschlossen, er kann sich nicht bekehren. 

 

Trotzdem sind seine Videos teils interessant, bitte anhören - es geht um Homosexualität und wie das früher so war, ab Min 58:00 

 

youtube.com/watch

 

Wir hatten das besprochen, dass der errettet ist, der an Christus der Bibel glaubt und sich bekehrt, unabhängig davon, welches Problem / Frage er selbst hat. Das ist im Zweifel allein eine Frage zwischen dem Gläubigen und Jesus. 

 

Weiterhin suchte ich dann zu dem Thema etwas und fand bei den Zeugen Jehovas Bibelfälschung: 

 

Zitat von der Seite jw.org

Jesus hat doch Toleranz gelehrt, oder? Sollte man dann nicht der Homosexualität gegenüber aufgeschlossener sein?

 

Jesus hat nie gelehrt, jeder könne so leben, wie er will; er betonte, dass die Rettung jedem offensteht, sofern er „Glauben an ihn ausübt“ (Johannes 3:16). Glauben an Jesus zu praktizieren bedeutet auch, sich an Gottes Gebote zu halten, die bestimmte Verhaltensweisen verbieten — Homosexualität gehört dazu (Römer 1:26, 27).

Das scheint aus deren eigenem Buch zu sein: 

16  Denn so sehr hat Gott die Welt* geliebt,+daß er seinen einziggezeugten Sohn gab,+ damit jeder, der Glauben+ an ihn ausübt, nicht vernichtet+ werde, sondern ewiges Leben habe.+

 

Die Bibel aber offenbart: 

 

Johannes 3:16

16 Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. 

 

Die Jehovas wie auch andere Sekten und Irrlehrer werden nicht entrückt werden, sondern durch die große Drangsal gehen müssen. 

 

Was die Nachrichten anbetrifft, da muss sich niemand wundern, dass das Meiste verschwiegen wird, was so geschieht, das kennt man ja aus der Geschichte, die Wochenschau oder auch die DDR Nachrichten oder der Kommunistische Parteienproporz hat das dann schon vorgebeben WIE SIE ZU DENKEN HABEN: DA MÜSSEN SIE SELBST NICHTS MEHR TUN DAS IST DOCH GANZ PRAKTISCH. 

 

Sonstige Links: 

 

thedailyfranz.at/2017/11/25/die-zerstörung-der-bürgerlichen-familie

 

yournewswire.com/mccain-clinton-ankle-monitors-criminal-trial