Verhaltensmuster und "der ungerechte Mammon"


Aus dem Buch - Wie denken Millionäre von T. Harv Eker: 

 

Seite 12

Sie werden begreifen, wie Einflüsse aus der Kindheit unser finanzielles Verhaltensmuster bestimmen und wie diese Einflüsse zu Gedanken und Gewohnheiten führen, mit denen man sich selbst ins Abseits manövriert. 

 

Dazu aus der Bibel: 

Erklären Sie mir Lukas 16,9

bibelkommentare.de 

Text von Adolf Küpfer

 

Lukas 16

9Und ich sage euch auch: Machet euch Freunde mit dem ungerechten Mammon, auf daß, wenn ihr nun darbet, sie euch aufnehmen in die ewigen Hütten.

 

Dazu muss der Mensch nachdenken: Von wo kommt mein Geld und im Zweifel der Reichtum. Welche Glaubensrichtung haben die reichen Menschen in Saudi Arabien als ein Beispiel, was sagt die Bibel dazu: 

 

Matthaeus 4
8Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit 9und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, so du niederfällst und mich anbetest. 

 

O.a. Buch lohnt sich aus folgenden Gründen zu lesen: Man findet heraus, wie Menschen denken, die nicht bekehrt sind. Man erhält einen Einblick in die Welt anderer und wie sie denken und wie sie glauben, wo Gott sein mag. 

 

Reiche, wie in dem Buch beschrieben und auch wie ich es in den Tipps für den Alltag geschrieben habe, sie richten sich nicht allein daran aus, dass das Geld an der Theke / im Verkauf gemacht wird und der Weg dahin ist ihnen NICHT egal. 

 

Sondern es gibt gewisse Grundsätze, die einzuhalten sind, sonst kann jedes Geld kein Mittel sein, das Leben zu gestalten, ob nun einer täglich 5 Euro hat oder 1.000 Euro macht dann keinen Unterschied. 

 

In dem Buch steht beispielsweise von einer Unterhaltung, Seite 16: "Als der Skeptiker, der ich damals war, sagte ich: "Woran denkst du gerade". Worauf er antwortete: 

 

"Ich denke, dass reiche Menschen vor allen Dingen ihre Verpflichtungen einhalten, und jetzt habe ich eine Unterhaltung mit ......

 

Es ist wirklich ein Buch, das sich zu lesen lohnt, ich habe viele Bücher gelesen aber dieses ist sehr gut. Manchmal enthält ein Buch auch bei 200-300 Seiten nur einen Satz, der für uns von Bedeutung ist, für den Einzelnen, also hat sich das Lesen des Buches bereits gelohnt. 

 

Der andere sieht den "Verlust" und sagt: "10 Euro für so etwas und nur ein Satz, den man gebrauchen kann". 

 

So aber denkt der, welcher immer nur auf andere schaut, undankbar ist. Was sich aber ja noch ändern kann. 

 

Seite 24: "Die Wahrheit ist, dass nur die wenigsten ihr volles Potential ausschöpfen. Die meisten Menschen sind nicht erfolgreich. Entsprechende Forschungen haben gezeigt, dass 80 Prozent der Menschen niemals finanziell so frei sein werden, wie sie es selbst gerne hätten. und 80 Prozent werden niemals behaupten, dass sie wirklich glücklich sind. 

 

Der Grund ist einfach. Die meisten Menschen sind bewusstlos. Sie sind am Steuer eingeschlafen - nur auf dem basierend, was sie sehen können. Sie leben ausschließlich in der für sie sichtbaren Welt."

 

Da kann man nun aber auch darauf antworten und sagen: "Ja, das tut der Reiche auch, deshalb glaubt er gemeinhin nicht an Jesus. Er kann selbst seine eigenen Verhaltensmuster, die er irgendwann (von anderen) übernommen hat, nicht mehr abändern und ist gedanklich nicht in der Lage, seine alten Wahrheiten (seine Lebensreligion) in Frage zu stellen und zu sagen: "Es kann sein, dass ich mein gesamtes Leben in einer Lüge gelebt habe und dem Mammon diente."

 

Der Reiche, der einsichtig ist, wird sagen: "Das ist wirklich wahr und freut sich und lacht und kehrt um."

 

Der andere sagt: "grrrrr und das ist Lüge und das ist falsch" und so weiter. 

 

So ist das heute, jeder hat die Wahl "umzudenken". Der eine so, der andere so. 

 

Da ist die Bibel, das Evangelium: Das Neue Testament, die Aufgabe (Abkehr) von Religiösität und da ist dann auch noch das andere Buch. Andere Bücher kann man auch lesen, ist nicht verboten. 

 

Es ist falsch zu glauben, wenn ich dann im Glauben bin, dann muss ich nur noch Auslegungsbücher der Bibel lesen, denn das ist wieder Religion. 

 

Deshalb wird der, welcher so denkt, Anstoss nehmen, an der Musik, auf dieser Seite.
Er sagt: "Das ist aber nicht so und so, wie ich das kenne und das ist nicht richtig". 

 

Darüber muss der Mensch auch nachdenken. Nachdenken, worüber man den Tag über nachdenkt und das wird je nach Glauben wahr oder bleibt in weiter Ferne. Was gut und auch nicht gut sein kann. 

 

Bei all den Kriminalfilmen, die da täglich geschaut werden, da achtet der Mensch nicht darauf, dass das eventuell auch bezug auf sein Leben nehmen könnte, wenn irgendwann der Geist Gottes die Gemeinde nach Hause führt und entrückt, dann wird es auf die Menschen zurück fallen.

 

Dann wird alles das auf den Menschen zurück fallen, was der Mensch ausgesandt hat. Da ist doch die Frage, wo ist all das gespeichert, was ich tue. Es gibt Bücher und es gibt Zornesschalen in der Offenbarung. 

 

Der vorige Artikel war: 

USA werden heute 19:00 MEZ Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen.