Menschen, die bellen.

Es gibt Menschen, die bezeichnen andere als Hunde. Wenn einem solches geschieht "Schmähung" und es wird einem hinterher gebellt, dann ist folgendes wahr: 


Es ist eine Aussage über den, der es tut und nicht eine über den, der angebellt wird. 


Bellen wie Hunde ist ein Zeichen von dämonischer Besessenheit. Das weiß der Mensch selbst nicht. 


Er kann eventuell durch Gebet davon befreit werden, aber er muss es selbst wollen, wovon aber nicht auszugehen ist. 


Die Befreiung von Dämonen kann / sollte nur durch Jesus der Bibel vorgenommen werden lassen, dadurch, dass der Mensch sich bekehrt. 


Davon ist gemeinhin auch nicht auszugehen, dass solches gewollt wird. 


Lösungen dafür gibt es dann im Grunde nicht, wo es keine Lösung für gibt, sollte man das Problem einfach ignorieren. 


Eine der wenigen Lösungen ist um Manna vom Himmel zu bitten über ganze Regionen. 


Das Angreifen anderer Menschen ist ein Zeichen von Energiediebstahl. Die ganze Welt ist unter dieses Joch gefallen. 


Deshalb braucht es Anbindung an Gott durch Christus, von daher ist der Glaube rein von der Logik und vom Verstand her vernünftig und kein solches Dogma wie behauptet wird.


Und deshalb ist es auch nicht gleich, welche Glaubensrichtung einer hat. Das hat Auswirkungen, in die eine oder in die andere Richtung.