Die Welt heute hinsichtlich des Evangelium

Religion: 

 

Hope →

Despair ←

Hope Despair → ←

Hope ← →

Despair Hope ← → ← ↕ ↑ ↓ ↕ 

 

Dispair(verb)

to separate (a pair)

definitions.net

---------------------------

Was ist Gnade? Wozu brauche ich Gnade? Hart habe ICH MIR ALLES ERARBEITET MEIN LEBEN LANG, ICH BRAUCHE KEINE GNADE UND KEINE SÜNDENVERGEBUNG!!! DENN 

 

ICH BIN 

NIEMAND HAT MIR WAS GESCHENKT

ALLES KOMMT VON MIR

 

 

SO TÖNT ES 

 

 

 

Evangelium ↕ ↑ ↓ ↕ 

Hope ↓ ↕   

 

 

 

Epheser 4

14

[Denn] wir sollen nicht mehr Unmündige sein, hin- und hergeworfen und umhergetrieben von jedem Wind der Lehre durch die Betrügerei der Menschen, durch [ihre] Verschlagenheit zu listig ersonnenem Irrtum.

 

15 Lasst uns aber die Wahrheit bekennen in Liebe und in allem hinwachsen zu ihm, der das Haupt ist, Christus.
16 Aus ihm wird der ganze Leib gut zusammengefügt und verbunden durch jedes Gelenk des Dienstes, entsprechend der Wirksamkeit nach dem Mass jedes einzelnen Teils; und [so] wirkt er das Wachstum des Leibes zu seiner Selbstauferbauung in Liebe.
17 Dies nun sage und bezeuge ich im Herrn, dass ihr nicht mehr wandeln sollt, wie auch die Nationen wandeln, in Nichtigkeit ihres Sinnes;
18 sie sind verfinstert am Verstand, fremd dem Leben Gottes wegen der Unwissenheit, die in ihnen ist, wegen der Verstockung ihres Herzens;
19 und da sie abgestumpft sind, haben sie sich selbst der Ausschweifung hingegeben, im Ausüben jeder Unreinheit mit Gier.
20 Ihr aber habt den Christus nicht so kennengelernt,
21 wenn ihr ihn wirklich gehört und durch ihn gelehrt worden seid, wie die Wahrheit in Jesus ist:
22 dass ihr, was den früheren Lebenswandel angeht, den alten Menschen abgelegt habt, der sich durch die betrügerischen Begierden zugrunde richtet,
23 dagegen erneuert werdet in dem Geist eurer Gesinnung
24 und den neuen Menschen angezogen habt, der nach Gott geschaffen ist in wahrhaftiger Gerechtigkeit und Heiligkeit.
25 Deshalb legt die Lüge ab und `redet Wahrheit, ein jeder mit seinem Nächsten, denn wir sind untereinander Glieder.
26 `Zürnet, und sündigt [dabei] nicht! Die Sonne gehe nicht unter über eurem Zorn,
27 und gebt dem Teufel keinen Raum.

 

Buch kostenlos zu laden: 

Auswege oder Wege ins Aus?

W. und M. Deppe

clv.de

 

Zum Inhalt: 

Kurzdarstellung des Christentums --------------------------------------18

I. 2. 1. Schrifttum ---------------------------------------------------------19

I. 2. 2. Die Schöpfung ----------------------------------------------------19

I. 2. 3. Sünde oder Abfall von Gott -------------------------------------20

I. 2. 4. Gottes Gerichte über die Menschheit --------------------------21

I. 2. 5. Abraham, Isaak und Jakob --------------------------------------22

I. 2. 6. Die Geschichte Israels -------------------------------------------23

I. 2. 7. Das Israel der Neuzeit -------------------------------------------26

I. 2. 8. Die Geburt Jesu und sein Leben auf der Erde ----------------27

I. 2. 9. Die Einmaligkeit Jesu--------------------------------------------29

I. 2.10. Der Opfertod Jesu ------------------------------------------------32

I. 2.11. Jesu Auferstehung ------------------------------------------------34

I. 2. 12. Die Wiedergeburt durch den Heiligen Geist ------------------35

I. 2. 13. Die Entstehung der ersten Gemeinden ------------------------37

I. 2. 14. Entstehung der römisch-katholischen Kirche ----------------38

I. 2. 15. Das Papsttum------------------------------------------------------39

I. 2. 16. Protestbewegungen gegen das Papsttum ----------------------41


Volksverhetzung und wie Ausländer ihre kulturellen, religiösen und traditionellen und Glaubens-Kriege nach Deutschland tragen. 

 

Was kann die Antwort sein: Einreisestopp, Aussetzung des Asylrecht, Kosten für Schäden materieller sowie immaterieller Natur dem in Rechnung stellen, der ihn verursacht. Menschen ändern sich erst dann, wenn es ihnen an das Geld geht. Verbot von Religion und religiöser Parteien im Bundestag. 

 

Netanjahu kritisiert Erdogan nach „Terrorstaat“-Äußerung scharf

welt.de/politik/ausland/article171449967/Netanjahu-kritisiert-Erdogan-nach-Terrorstaat-Aeusserung-scharf.html

Jakob lebte nach biblischer Überlieferung etwa im 18. Jahrhundert v. Chr. Sein Vater war Isaak, sein Zwillingsbruder Esau. Eines Nachts griff am Fluss Jabbok ein Engel Jakob an und kämpfte mit ihm die ganze Nacht. Jakob bestand darauf, von ihm gesegnet zu werden. Da sprach der Engel: "Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel (Gottesstreiter), denn du hast mit Gott und mit Menschen gekämpft und hast gewonnen" (1. Buch Mose, Kap. 32, Vers 29).

Islam, wikipedia

Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7. Jahrhundert n. Chr. in Arabien durch Mohammed gestiftet wurde. Mit über 1,8 Milliarden[1] Anhängern ist der Islam nach dem Christentum (ca. 2,2 Milliarden Anhänger)[2] heute die zweitgrößte Weltreligion.

Durchsetzung in Arabien

In der Oase von Yathrib wohnten zu jener Zeit noch zahlreiche Juden, insbesondere die drei Stämme Banu QainuqaBanū n-Nadīr und Banu Quraiza. Diese wurden innerhalb der nächsten Jahre infolge diverser Konflikte aus Yathrib vertrieben bzw. exekutiert. Damit wurde Yathrib, bzw. Medina, wie die Stadt bald genannt wurde, zu einer fast nur von Muslimen bewohnten Stadt. Außerdem gelang es Mohammed, einige arabische Stämme in der Umgebung von Medina für den Islam zu gewinnen.[28] Die militärische Auseinandersetzung mit den heidnischen Mekkanern war nach dem anfänglichen Erfolg der Schlacht von Badr zunächst von Rückschlägen wie der Schlacht von Uhud geprägt, führte aber nach weiteren Zwischenerfolgen (z. B. dem Friedensvertrag von Hudaibiya 628) schließlich zur Einnahme Mekkas durch die Muslime im Januar 630.[29]

 

Kommentar: So, wie auch die Religion der Römisch Katholischen Kirche hat der Islam einen gewaltsamen Ursprung in der Welt. Das Fundament gründet in seinem Ursprung und auch in der Folge, wie heute zu sehen ist, auf Bedrohung, Gewalt und Unterwerfung. 

 

Frühe Islamische Expansion

Die Bewohner der von den Muslimen eroberten Territorien traten zum größten Teil nicht direkt zum Islam über, sondern blieben ihren früheren Religionen (ChristentumJudentum und Zoroastrismus) zunächst treu. Dies war deswegen möglich, weil ihnen als Angehörigen einer Buchreligion Schutz ihres Lebens und ihres Eigentums sowie die Erlaubnis, ihre Religion auszuüben, gewährt wurde. Dieses Schutzverhältnis verpflichtete sie jedoch umgekehrt zur Zahlung einer besonderen Steuer, der Dschizya.[32] Christen, Juden und Zoroastrier durften zudem ihren Glauben nicht öffentlich verrichten, keine neuen Kultgebäude errichten und keine Waffen tragen, später kamen noch andere Restriktionen hinzu (wie teils spezielle Kleidungsvorschriften). Somit waren die vom Islam anerkannten andersgläubigen „Schutzbefohlenen“ (vor allem Juden und Christen) den Muslimen rechtlich nicht gleichgestellt und in der Ausübung ihrer Religion eingeschränkt. Sie durften aber nicht mit Zwang bekehrt werden.[33]

Seit dem späten 7. Jahrhundert stieg allerdings der soziale Druck auf die christliche Bevölkerung in den eroberten ehemaligen römischen Provinzen (siehe Islamische Expansion#Lage der Christen unter muslimischer Herrschaft). Es kam zu Diskriminierungen, dem Ausschluss von Nichtmuslimen aus der Verwaltung, zur Einmischung in innerchristliche Angelegenheiten und zur Konfiszierung von Kirchengütern sowie einzelnen Übergriffen auf Kirchen. Der insgesamt steigende Druck (so auch nochmals seit der Abbasidenzeit) sollte anscheinend auch den Übertritt der bisherigen Mehrheitsbevölkerung zum Islam forcieren.[34] Die Konversion der einheimischen Bevölkerung zum Islam war ein Prozess, der sich über Jahrhunderte hinzog.[35] Das gilt auch für die anderen Gebiete, die bis zum Anfang des 8. Jahrhunderts unter islamische Herrschaft kamen, wie NordafrikaAndalusien und Transoxanien.

 

Das Buch des Islam fördert somit Gewalt und Unterdrückung und was heute geschieht ist lediglich eine Umsetzung dessen, was die islamische Religion von deren Gläubigen fordert: Islamisierung anderer Länder, vor allem durch Drohungen. 

 

Der Präsident der Türkei bedroht andere Länder und versucht so, diese einzuschüchtern, damit sie von ihren Rechten Abstand nehmen, er versucht so, durch Androhung von Gewalt, sich eine bessere Verhandlungsposition zu verschaffen, wie es aus den Nachrichten zu lesen ist.

 

Es ist verwunderlich, dass der Mensch sich dazu benutzen lässt, Dinge durchzusetzen in der Welt durch einen Glauben, welcher lediglich ein Dogma darstellt und dessen Fundament der Mord an den Vätern und Vorvätern der Religiösen ist. 

 

Dasselbe gilt für den Römische Katholischen Glauben. Menschen wurden durch die Römisch Katholische Kirche zwangs-evangelisiert auf eine Heidnische Religion hin, die nicht einmal die 10 Gebote kannte. 

 

Römisch-katholische Kirche, wikipedia

Als unverzichtbares Strukturelement wird das Petrusamt mit seinem Primatsanspruch angesehen, das gemäß katholischer Lehre von Petrus (Mt16,18–19 EU) auf alle seine Nachfolger im römischen Bischofsamt übergeht.

 

 

Bibelmail Nr. 269: Evangelium gegen Geld, Zehnten, Spenden, Kirchensteuer, etc.

bibelmail.de/bibelmail-nr-269-evangelium-gegen-geld-zehnten-spenden-kirchensteuer-etc

 

DIE GESCHICHTE DER KIRCHE GOTTES

weltvonmorgen.org

 

 

Wir stellen fest: Was in der Welt stattfindet ist ein Krieg der Religionen, welche ein vor das Evangelium gesetztes falsches Gewand sind, um den Menschen von dem Evangelium selbst fern zuhalten. 

 

Lassen Sie sich nicht von der Welt aufstacheln, die durch Religion verführt ist. Jesus offenbart in der Bergpredigt: 

 

Matthaeus 5
8Selig sind, die reines Herzens sind; denn sie werden Gott schauen. 9Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heißen. 10Selig sind, die um Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn das Himmelreich ist ihr.…

 

 

Islam: Religion

Römische Katholische Kirche: Heidnisch (angeblich christliche) Religion

Judentum: Religion 

 

Evangelium: keine Religion 

 

Religion: Veränderung über das AUSSEN

 

EVANGELIUM: INNERE VERÄNDERUNG, Frucht des Geistes: 

 

Galater 5

22Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Glaube, Sanftmut, Keuschheit.

Diese Wege kann der Mensch nicht selbst gehen, ohne Gott.

Es ist unmöglich und ausgeschlossen.

 

Johannes 15

Der Weinstock und die Reben

»Ich bin der wahre Weinstock, und mein Vater ist der Weingärtner. 
Alle Reben am Weinstock, die keine Trauben tragen, schneidet er ab. Aber die Frucht tragenden Reben beschneidet er sorgfältig, damit sie noch mehr Frucht bringen. 
Ihr seid schon gute Reben, weil ihr meine Botschaft gehört habt. 
Bleibt fest mit mir verbunden, und ich werde ebenso mit euch verbunden bleiben! Denn eine Rebe kann nicht aus sich selbst heraus Früchte tragen, sondern nur, wenn sie am Weinstock hängt. Ebenso werdet auch ihr nur Frucht bringen, wenn ihr mit mir verbunden bleibt. 
Ich bin der Weinstock, und ihr seid die Reben. Wer mit mir verbunden bleibt, so wie ich mit ihm, der trägt viel Frucht. Denn ohne mich könnt ihr nichts ausrichten. 
Wer ohne mich lebt, wird wie eine unfruchtbare Rebe abgeschnitten und weggeworfen. Die verdorrten Reben werden gesammelt, ins Feuer geworfen und verbrannt. 
Wenn ihr aber fest mit mir verbunden bleibt und euch meine Worte zu Herzen nehmt, dürft ihr von Gott erbitten, was ihr wollt; ihr werdet es erhalten.
Wenn ihr viel Frucht bringt und euch so als meine Jünger erweist, wird die Herrlichkeit meines Vaters sichtbar. 
Wie mich der Vater liebt, so liebe ich euch. Bleibt in meiner Liebe!
10 Wenn ihr nach meinen Geboten lebt, wird meine Liebe euch umschließen. Auch ich richte mich nach den Geboten meines Vaters und lebe in seiner Liebe. 
11 Das alles sage ich euch, damit meine Freude euch erfüllt und eure Freude dadurch vollkommen wird. 
12 Und so lautet mein Gebot: Liebt einander, wie ich euch geliebt habe. 
13 Niemand liebt mehr als einer, der sein Leben für die Freunde hingibt. 
14 Und ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch aufgetragen habe. 
15 Ich nenne euch nicht mehr Diener; denn einem Diener sagt der Herr nicht, was er vorhat. Ihr aber seid meine Freunde; denn ich habe euch alles anvertraut, was ich vom Vater gehört habe. 
16 Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt. Ich habe euch dazu bestimmt, dass ihr euch auf den Weg macht und Frucht bringt – Frucht, die bleibt. Dann wird euch der Vater alles geben, worum ihr ihn in meinem Namen bittet. 

 

17 Das ist mein Auftrag an euch: Liebt einander!«


Nun die Frage: Worauf wartet Israel, sich zu bekehren, dem Messias der Bibel. Jesus war bereits vor 2.000 Jahren hier gewesen. Es ist nicht nötig, auf ihn zu warten, denn die Bekehrung sollte jeder Gläubige selbst gemäß dem Neuen Testament selbst vornehmen. 


Explosion in Mannheimer Kirchturm – Pakistani festgenommen

journalistenwatch.com/2017/12/08/explosion-in-mannheimer-kirchturm-pakistani-festgenommen

„Feige EU“: Tschechischer Präsident kritisiert Brüssel für Israel-Politik

sputniknews.com/politik/20171210318626730-feige-eu-zeman-kritik

 

Israel

bibelkommentare.de

 

Wo bleibt der Messias?

.israelheute.com

 

Die Kommentare der angegebenen Seite verweisen darauf, dass der Israelit in Unkenntnis über das Neue Testament ist. Jeder muss selbst Buße tun und sich zum Herrn bekennen und um Sündenvergebung bitten. 

 

Ein äußerer Retter wird nicht kommen, lediglich ein Falscher, der sich als Jesus ausgibt, der Antichrist, Offenbarung 6,2 und dann durch die 10 Könige wird er auf Erden sein antichristliches Reich aufrichten. 

 

Die Gemeinde wird vor dem Kommen des Antichristen entrückt. Die Menschen, die sich nicht bekehrt haben, bleiben auf der Erde und es beginnt die Offenbarungszeit, die Gerichtszeit, welche jetzt bereits ist: 

 

Gerichte, bibelkommentare.de

 

glaubensbekenntnis.org

 

Das Geheimnis von Christus und der Gemeinde

bibelstudium.de/articles/1438/das-geheimnis-von-christus-und-der-gemeinde.html

 

Es ist so, dass Jesus die Gemeinde durch den Geist Gottes abholen wird (Entrückung) und die, welche hier bleiben, werden dann mit dem Ende der Welt zum 1.000 jährigen Reich entweder gerettet oder verworfen: 

 

Wer sind die "Brüder", und wer die "Schafe und Böcke" in Matthäus 25,31-46?
bibelkommentare.

Jesus Gleichnis vom Weltgericht

Mit diesem Gleichnis macht Jesus deutlich, dass alle Menschen nach ihrem irdischen Leben durch ihn selbst beurteilt werden. Jesus Christus wird die Menschen wie die Schafe von den Böcken trennen. Die einen Menschen werden in das Reich, also in den Himmel kommen, während die anderen in das ewige Feuer gehen werden.

wo-ist-gott.info

 

Bischof kündigt Sparkurs an

Mitgliederzahl hat sich halbiert: Bistum Essen muss Kirchen und Immobilien verkaufen

focus.de

 

Gestern wurde ich von einem Mann auf der Straße um Geld gebeten. Wir kamen in ein Gespräch. Er war im Gefängnis gewesen, ist nun vorbestraft, bekommt keine Arbeit. Hat kein Heim. Er war gelegentlich in einer Kirche, aber über den Glauben war er in Unkenntnis, selbst, da er eine Bibel hat. 

 

Der Weg ist folgender: 

Buße tun

dem Herrn Zeit widmen, durch Bibellese und Bitten

eine / egal welche Arbeit annehmen

ein neues Leben anfangen

 

Ich sagte ihm, eigentlich sei er reich, weil er nun einer von wenigen ist, die wissen, wo der Weg und welcher der Weg ist. Ich sagte ihm: "Diese Menschen hier sind zum Konsum verführt, andere wiederum, die betteln in der Form, dass sie glauben, ihnen würden die gebratenen Tauben in den Mund fliegen". Sicher hat es da den einen oder anderen vom Leben erwischt, aber man muss auch etwas vom Leben wollen und der erste Schritt dahin ist: "alles zu vergeben, was einem jemals zugestoßen ist / angetan wurde). Das verlangt oft Größe aber es ist möglich. 

 

Dass heute Kirchen kein Geld mehr bekommen, weil die Anzahl der Mitglieder schrumpft ist eine Folge von falscher Lehre, der Baum wird abgehauen, welcher keine Früchte trägt. 

 

Viele Themen haben wir in den früheren Texten behandelt, wo es darum geht, die Gesellschaft wird zerrüttet durch unsinnige und verstandlose Ideologien / falsche Glaubensgrundsätze. 

 

Söder: „Keiner versteht, dass wir bei 500.000 abgelehnten Asylbewerbern nicht abschieben können“

epochtimes.de/politik/deutschland/soeder-warnt-union-vor-anbiederung-nach-links-a2290667.html

 

Es ist ja auch keine Regierung da, die das umsetzen könnte. 

 

Und drittens: „Wir brauchen einen wirksamen und starken Rechtsstaat“, so Söder.

Es ist doch absurd, dass der normale Bürger wegen jeder Kleinigkeit verfolgt wird – ob Strafzettel oder Steuerbescheid. Aber umgekehrt sind Polizei und Rechtsstaat nicht überall in der Lage, den Schutz der Bürger zu organisieren.“

 

Das Thema falsche und angebliche "Flucht" hatten wir auch behandelt in den vorigen Texten. 

  

Bürge muss für Flüchtlinge zahlen: "Dann hätte ich mich niemals darauf eingelassen"

focus.de

 

Sprüche 6

Warnung vor Bürgschaften, vor Faulheit und Falschheit

 

Bürgschaft

Bibel-Lexikon

Bürge eines anderen zu werden wird in den Sprüchen als unvernünftig verurteilt: „Sehr schlecht ergeht es einem, wenn man für einen anderen Bürge geworden ist; wer aber das Handeinschlagen hasst, ist sicher" (Spr 11,15; vgl. auch Spr 6,1; 17,18; 22,26). Manch ein Christ musste darunter leiden, Bürge für einen Freund gewesen zu sein. Es mag schwierig sein, in solchen Fällen die Bürgschaft zu verweigern. Dennoch handelt es sich um Unrecht, es sei denn, derjenige, der Bürge geworden ist, kann den Verlust hinnehmen, wenn er auf ihn fällt.