Das Land, das Beamtentum, Soziales und Kultur

 

Diesen Text schreibe ich eben so herunter, er muss logisch verstanden werden. 

 

Inland

Das Beamtentum und Römer 13 macht es sich leicht, wenn man es falsch auffasst: Wir haben in Deutschland ein ausgeprägtes Antichristentum, das ist das Namens-christentum der Katholischen Kirche. 

 

Früher waren die verbe-amteten Menschen von Gott eingesetzt. Sie konnten gute Entscheidungen treffen, der Geist Gottes wird darüber gewacht haben auch wenn der Beamte nicht bekehrt war. 

 

Nun aber werden auch diese geprüft in ihrer Arbeit und wenn sie über Jahre hinweg die eigene Gesetzgebung nicht wirklich anwenden und nicht lernen und in der Arbeit zu wachsen und in der Persönlichkeit, dann werden auch sie von Gott verlassen.

 

Jeder Mensch wird im laufe des Lebens geprüft. Es kann nicht sein, dass ein Beamter, der für sehr viel Geld über Jahre hinweg ausgebildet wird, dass er schließlich nicht in der Lage ist, sich Gedanken darüber zu machen, was eine vernünftige Entscheidung ist und solche Fragen hat ein Beamter jeden Tag. 

 

Wir haben in Matthäus die Gesetzlichkeit und Jesus beklagt, dass die Schriftgelehrten ohne Sinn und Verstand, nach Gesetzlichkeit den Glauben rein traditionell und nach dem Buchstaben ausüben. Er ist darüber erbost, denn so wurde der Glaube ein Werk. 

 

Gesetze sind dazu gemacht, dem Menschen zu dienen und Lösungen anzubieten, zu ordnen, eine Hilfe zu sein. Man kann nicht jeden noch so komischen Fall in ein Gesetz fassen und hat am Ende 150.000 Gesetze und trotzdem funktioniert das natürlich nicht, weil jeder auf den Buchstaben guckt, aber nicht mehr erkennt, was es aussagt. 

 

Markus 3

Die Heilung am Sabbat

31 Und er ging abermals in die Synagoge. Und es war da ein Mensch, der hatte eine verdorrte Hand.  

2 Und sie gaben acht, ob er ihn am Sabbat heilen würde, damit sie ihn verklagen könnten. 

3 Und er sprach zu dem Menschen mit der verdorrten Hand: Steh auf und tritt in die Mitte!  

4 Und er sprach zu ihnen: Was ist am Sabbat erlaubt: Gutes tun oder Böses tun, Leben retten oder töten? Sie aber schwiegen still. 

5 Und er sah sie ringsum an mit Zorn, betrübt über ihr erstarrtes Herz, und sprach zu dem Menschen: Strecke deine Hand aus! Und er streckte sie aus; und seine Hand wurde wieder gesund.6 Und die Pharisäer gingen hinaus und hielten alsbald Rat über ihn mit den Anhängern des Herodes, dass sie ihn umbrächten.

 

 

Glaube / Religion / Kirche in Verbindung mit Staatswesen

 

Heute stellt es sich so dar, dass es ist wie früher. Der Mensch ist für den Sabbat da (Sonntag-Gottesdienst-Christentum / Tradition / Leere Herzen), der Namenschrist stiefelt in die Kirche, geht nach Hause "Pflicht getan". 

 

Jesus will so etwas nicht, er will den Menschen mit Herz. Jesus kann niemandem bei der Arbeit helfen auf lange Sicht, der sich nicht bekehrt, denn der Mensch hat den Geist Gottes nicht. 

 

Jesus will nicht, dass die Bibel jahrelang im Schrank liegt. Im Matthäus Evangelium spricht Johannes sehr früh, bereits in Kapitel 3 von: 

 

Matthaeus 3
1Zu der Zeit kam Johannes der Täufer und predigte in der Wüste des jüdischen Landes 2und sprach: Tut Buße, das Himmelreich ist nahe herbeigekommen! 

 

Heute nun kann das Himmelreich dem Menschen nicht nahe kommen, wenn es nicht gehört wird und auch, wenn es nicht verkündigt wird oder aber, wenn es auch nach Jahren nicht zu Bekehrung führt. 

 

Der Mensch lebt dann in Religion. Er hat sich selbst nicht an die Weisungen des Neuen Testament gehalten, sich zu bekehren, worauf wartet er dann. 

 

Apostelgeschichte 3
18Gott aber, was er durch den Mund aller seiner Propheten zuvor verkündigt hat, wie Christus leiden sollte, hat's also erfüllet. 19So tut nun Buße und bekehrt euch, daß eure Sünden vertilgt werden; 

 

Alle die haarsträubenden Entscheidungen in Politik und auch be-amtischer Natur sind auf das Namenschristentum zurück zu führen, auf spirituelle Rechtsentscheide und auf "Liebe Deinen Nächsten" und "Liebt Eure Feinde", mehr aber weiß er nicht. 

 

Die Antwort ist: Es braucht so etwas im Dienst nicht. Der Beamte hat seine Stellenbeschreibung / Dienstanweisung, darüber hinaus soll er vernunft begabt entscheiden, man steckt einfach keine Omi für 20 Euro GEZ Gebühren in den Knast, wobei dieser ganzen Unfug GEZ und das drum herum von Lobbyisten geschrieben sein muss, auf jeden Fall ist die Sache nicht sauber. 

 

Man hat ja gesehen, was in Brüssel jetzt los ist, man hat gesehen, was für verstandlose Entscheidungen getroffen werden und haarsträubende Fehler innerhalb des Beamtenapparates die vergangenen Jahre gemacht wurden, die haben das ganze Land dem Abgrund nahe geführt. 

 

"Ich kann nichts daran machen"

"Wenden Sie sich an den Vorgesetzten"

"Ich bin nicht zuständig"

 

und dergleichen muss sich der Bürger anhören. 

 

So hat es sich doch entwickelt und es kam noch besser, aus Beamten wurden dann Servicemitarbeiter, die Politiker verramschten das Volkseigentum. Und so weiter und so weiter. 

 

Die Antwort für den einzelnen Beamten ist: 

 

Umkehr / Abkehr von dem Antichristentum der Römisch Katholischen Kirche

Bekehrung

Und dann mögen Beamte darum bitten,

dass ihnen geholfen wird im Alltag bei der Arbeit

 

 

 

 Ausland

 

„Österreich-Ungarn ist wieder da“

welt.de/politik/deutschland/article171678626/Oesterreich-Ungarn-ist-wieder-da.html

 

Und was hat die Linke und die Linke Presse da nun wieder zu nörgeln "Hauptsache Opposition". Ja, es scheint auch Menschen zu geben, die sich für die Heimat einsetzen. 

 

Die Gewalt weltweit: 

 

Der Geist Gottes wird einen anderen Geist erwecken. Im AT war das immer so und diese Vorgehensweise hat sich nicht geändert. Heute wird das kommen aus der Offenbarung 6,3

 

Der andere Geist, das hat das mit den 10 Königen zu tun, weil die Gewalt in vielen Ländern ausufert und dann wird Antichristentum gegen Antichristentum kämpfen. 

 

Wie genau das wann abläuft weiß ich nicht, könnte ich heraus finden, aber wir hatten ja immer wieder auf links und Texte verwiesen

 

für Christen steht immer die Entrückung im Vordergrund - der Auszug der Gemeinde aus Babylon Ägypten. 

 

Der andere Geist, das hat das mit den 10 Königen zu tun, weil die Gewalt in vielen Ländern ausufert und dann wird Antichristentum gegen Antichristentum kämpfen. 

 

Zurück zu dem, was ein Einheimischer ist und was ein "Zugezogener". Der Einheimische in dem Land, der ist ein Bürger des Landes, das nennt sich in Deutschland: Deutscher. In Frankreich ist das ein Franzose. In Belgien ein Belgier. 

 

Ein Ausländer, der nach 20 Jahren hier in dem Land die Sprache spricht, die Kultur ein wenig kennt und die Probleme zwar auch, der wird allmählich aber auch immer Deutscher. Das ist unvermeidlich und gehört dazu.

 

Wenn er Ausländer bleiben will, ohne sich anzupassen, dann hat er sein Heimatland, da kann er sich aufhalten und da hat er Familie, Kultur und Einheimische, die ihm helfen können. 

 

Das sind einfach nur Tatsachen. Mehr nicht. 

 

Ich gehe in ein anderes Land, lerne deren Sprache, ich gehe in ein anderes Land, bin so gesehen auch kleiner Botschafter meines früheren Landes, ich bin zwar ein Mensch mit Fehlern, aber der Ausländer, also der Einheimische in dem anderen Land schaut darauf, aus welchem Land ich komme und macht sich ein Bild davon, aus meiner Sicht ist er ein Inländer im Ausland für mich und im Ausland bin ich der Ausländer für ihn. 

 

Das sind Regeln und Normen für ein menschliches Leben auf dem Planeten, der leider nicht dem entspricht, was Gott will, denn dieser Planet ist immer noch verflucht und der Acker ebenso, das macht halt eben auch, dass wir immer wieder arbeiten müssen, wo es keinen Sinn macht und was keinen Spass macht und was einem oftmals echt sonst wo steht und man tut es dann trotzdem. 

 

Ich will solche Texte auch nicht schreiben müssen und tue es trotzdem. Ich könnte mir auch einen schönen Tag machen von wegen "nach mir die Sintflut" und irgendwann wird irgendwer kommen, irgend etwas zu tun, damit irgendwas geschieht. 

 

Sonstiges / Weiteres

 

Kritik Am System – Besonders Aber An Den Medien-Machern 18. Dezember 2017

https://koptisch.wordpress.com/2017/12/18/kritik-am-system-besonders-aber-an-den-medien-machern/

 

 Tote bei Anschlag auf Kirche

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/pakistan-selbstmordattentat-kirche-quetta