Der Pharao (die UN) und Israel


 

2. Mose 1

Israels Bedrückung in Ägypten

bibel-online.net


UN-Vollversammlung erklärt Trump-Entscheidung für "null und nichtig"

 

Zitat: 

Die UN-Vollversammlung hat mit deutlicher Mehrheit die Entscheidung der USA zur Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt verurteilt. 128 Staaten, unter ihnen Deutschland, stimmten einer entsprechenden Resolution zu.

 

Das bedeutet, 128 Staatsführer kennen die Bibel nicht, lehnen sie ab oder wissen es einfach nicht anders. 

 

Die Offenbarung kündigt biblische Plagen an, ähnlich den Plagen, im Alten Testament, wenn man es vergleicht. Dem Menschen wird das Fundament entzogen, nach und nach, durch den Geist der Verführung, welcher an dem Menschen durch die Offenbarung wirkt. Er selbst erkennt das nicht, weil es auch schleichend geschieht. 

 

Ein Religiöser Mensch kann nicht von Gott davon abgehalten werden, Weihnachten zu feiern, weil er religiös ist und das Evangelium mit der Religion vermischt. Das hat auch einen sozialen Aspekt, den der Ausgrenzung. Der Mensch will nicht ausgegrenzt sein, wenn er die Gemeinden auf die Wahrheit anspricht, dass das Weihnachtsfest im Neuen Testament so nicht vorkommt. 

 

Der Glaube / konfessionell und traditionell im Westen hat als Grundlage die Gehirnwäsche der Katholisch-Heidnisch-Römischen Religion und deren Ableger. 

 

Johannes 1

11 Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf.

 

Das bedeutet, die Menschen wissen von der Bibel, kennen den Inhalt aber nicht genauer, oder lehnen sie ab. 

 

Hebräer 1

Der Sohn höher als die Engel

Denn zu welchem Engel hat er jemals gesagt: "Du bist mein lieber Sohn, heute habe ich dich gezeugt"? und abermals: "Ich werde sein Vater sein, und er wird mein Sohn sein"? Und abermals, da er einführt den Erstgeborenen in die Welt, spricht er: "Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten." (Römer 8.29)    Von den Engeln spricht er zwar: "Er macht seine Engel zu Winden und seine Diener zu Feuerflammen", aber von dem Sohn: "Gott, dein Stuhl währt von Ewigkeit zu Ewigkeit; das Zepter deines Reichs ist ein richtiges Zepter. Du hast geliebt die Gerechtigkeit und gehaßt die Ungerechtigkeit; darum hat dich, o Gott, gesalbt dein Gott mit dem Öl der Freuden über deine Genossen." 10 Und: "Du, HERR, hast von Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind deiner Hände Werk. 11 Sie werden vergehen, du aber wirst bleiben. Und sie werden alle veralten wie ein Kleid; 12 und wie ein Gewand wirst du sie wandeln, und sie werden sich verwandeln. Du aber bist derselbe, und deine Jahre werden nicht aufhören." 13 Zu welchem Engel aber hat er jemals gesagt: "Setze dich zu meiner Rechten, bis ich lege deine Feinde zum Schemel deiner Füße"? 14 Sind sie nicht allzumal dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die ererben sollen die Seligkeit? (Psalm 34.8) (Psalm 91.11-12)

 

Hebräer 3

Christus höher als Mose

Derhalben, ihr heiligen Brüder, die ihr mit berufen seid durch die himmlische Berufung, nehmet wahr des Apostels und Hohenpriesters, den wir bekennen, Christus Jesus, (Hebräer 4.14) der da treu ist dem, der ihn gemacht hat, wie auch Mose in seinem ganzen Hause. (4. Mose 12.7) Dieser aber ist größerer Ehre wert denn Mose, soviel größere Ehre denn das Haus der hat, der es bereitete. Denn ein jeglich Haus wird von jemand bereitet; der aber alles bereitet hat, das ist Gott. Und Mose war zwar treu in seinem ganzen Hause als ein Knecht, zum Zeugnis des, das gesagt sollte werden, Christus aber als ein Sohn über sein Haus; des Haus sind wir, so wir anders das Vertrauen und den Ruhm der Hoffnung bis ans Ende fest behalten. (Epheser 2.19) (1. Petrus 2.5)

 

Die verwirkte Gottesruhe

Darum, wie der heilige Geist spricht: "Heute, so ihr hören werdet seine Stimme, (Hebräer 4.7) so verstocket eure Herzen nicht, wie geschah in der Verbitterung am Tage der Versuchung in der Wüste, (2. Mose 17.7) (4. Mose 20.2-5) da mich eure Väter versuchten; sie prüften mich und sahen meine Werke vierzig Jahre lang. 10 Darum ward ich entrüstet über dies Geschlecht und sprach: Immerdar irren sie mit dem Herzen! Aber sie erkannten meine Wege nicht, 11 daß ich auch schwur in meinem Zorn, sie sollten zu meiner Ruhe nicht kommen." (4. Mose 14.21-23) (Hebräer 4.3) 

 

 

Hebräer 11

24 Durch den Glauben wollte Mose, da er groß ward, nicht mehr ein Sohn heißen der Tochter Pharaos, 25 und erwählte viel lieber, mit dem Volk Gottes Ungemach zu leiden, denn die zeitliche Ergötzung der Sünde zu haben,




 

IST WEIHNACHTEN CHRISTLICH?

weltvonmorgen.org

 


Zitat: 

Stellen Sie sich selbst eine einfache Frage: Sollten diejenigen, die sich als Christen bezeichnen, die Bibel ernst nehmen? In Jeremia 10, 2 erklärte Gott seinem Volk durch seine Propheten: "Ihr sollt nicht den Gottesdienst der Heiden annehmen". Dann heißt es: "Denn die Satzungen der Heiden sind nichtig" (Schlachter-Übersetzung), also absolut bedeutungsleer. Gott will, dass sein Volk seinen Anweisungen folgt und sich nicht nach heidnischen Bräuchen richtet und versucht, diese nachzumachen. 

 

Gesellschaft

Flüchtlinge werden ohne Weiteres aufgenommen, Jesus aber nicht. 

 

In die Katholische Kirche geht der Bürger, er betet den Baal an. 

 

Warum? Weil er nicht bekehrt ist und der Mensch kann Gott nur im Geist und in der Wahrheit anbeten. 

 

Gott will dieses unbußfertige, religiöse Getue nicht. Gemeinden wollen auf das Weihnachten nicht verzichten, weil sie behaupten "sie würden den Jesus der Bibel verkündigen", eigentlich aber geht es ihnen um das Spendengeld. Wenn sie den Jesus der Bibel verkündigten, dann würden sie zur Buße aufrufen und Umkehr und auf Spendengeld verzichten, um Gott gegenüber den Beweis zu liefern, dass sie es wirklich auch so meinen. 

 

Johannes 4

20 Unsere Väter haben auf diesem Berg angebetet, und ihr sagt, dass in Jerusalem der Ort sei, wo man anbeten müsse.
21 Jesus spricht zu ihr: Frau, glaube mir, es kommt die Stunde, da ihr weder auf diesem Berg noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet. 
22 Ihr betet an, was ihr nicht kennt; wir beten an, was wir kennen, denn das Heil5 ist aus den Juden. 
23 Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahren Anbeter den Vater in Geist und Wahrheit anbeten werden; denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter. 
24 Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten. 


 

Wo ist jetzt das Recht, für den Menschen im allgemeinen, an Jesus der Bibel zu glauben, vor allem in den Ländern, die islamisch beherrscht / geführt sind. 

Ich hatte dazu eine Übersicht gestaltet. 

 

Werden wir als Christusgläubige nicht auch als Sektenjünger betrachtet aus der Familie kommend und sollen an dem heidnischen Weihnachtsfest teilnehmen. Wie ist das, wenn der Christ aufgrund des Glaubens das Weihnachtsfest ablehnt, die Reaktion der Familie. Oder sei es, dass ein Gläubiger die Weihnachtsfeiern in den Gemeinden ablehnt, wird er da nicht von den eigenen Geschwistern verachtet. 

DIE UN-MENSCHENRECHTSCHARTA
DIE UN-MENSCHENRECHTSCHARTA

Die Menschenrechte gehören zu den elementaren, grundlegenden Rechten, ohne die ein geordnetes “menschliches” Miteinander nicht möglich ist.

Mit der “Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte” haben die Vereinten Nationen ein Resolution verfasst, die als Absichtserklärung die darin enthaltenen Menschenrechte in möglichst allen Staaten durchsetzen und schützen will.