Für Christen

Für Christen gelten die Sendschreiben. Wir haben nichts zu befürchten, so betrachtet. Wenn ich eingesetzt bin, wie andere auch, Menschen die Augen zu öffnen oder es einmal über die Maßen tue, so muss auch das sein. Das muss auch einmal ertragen werden, so wie ich die Welt ertragen muss und wieder darüber schweigen will, denn sonst kontrolliert es einen. 

 

Der Christ hat keine biblischen Plagen, die Welt jedoch schon, sie wird es als normal annehmen, wie es sonst auch war. Man wird auf eine irdische Lösung hoffen, das wird der Antichrist sein. 

 

Wir als Christen werden zur rechten Zeit entrückt werden. Die Gemeinde geht nicht durch die Drangsal. Der Herr wird die übrigen Gläubigen erwecken und in der Zwischenzeit wird es auf irdischer Ebene weiter gehen, wie gehabt. 

 

Offenbarung, Kapitel 3, darum geht es:

 

10 Weil du das Wort meines Ausharrens bewahrt hast, werde auch ich dich bewahren vor der Stunde der Versuchung, die über den ganzen Erdkreis kommen wird, um die zu versuchen, welche auf der Erde wohnen

 

Das gilt für uns hier, ich kann nicht für andere sprechen in anderen Ländern. Und bitte stets auf Worte und Gedanken achten, die allgemeine Sicht auf die Dinge und auch auf das eigene Leben. 

 

Freue dich nun auf die Woche, danke dem Herrn und bitte um Segen für die Woche. Für die Geschwister, dich, die Familien, die Umgebung, bete für Feinde und alle die, in den Texten angesprochen waren. 

 

Ein Gebet kann viel verändern und viel Gutes hervor bringen. Ein Gebet bewirkt mehr, wie ein Mensch manchmal in einem ganzen Leben selbst leisten kann.