Demokratie versus Monarchie

 

Heute leben wir in einer Demokratie welche zunehmend zu einer Autokratie verkommt. Die Offenbarungszeit wird die Monarchie in vielen Ländern wieder hervor bringen. 

 

Schauen wir dazu in die Geschichte: 1. Samuel 8, Israel bekehrt einen König. In dieser Zeit, als der Herr der König des Volkes war, erging es dem Volk gut. Als das Volk begann nach einem irdischen König zu rufen, missfiel das dem Herrn und die Probleme begannen. 

 

So ist es auch heute, da der Mensch aus / in der Welt gemeinhin in Unkenntnis ist über das Wort der Wahrheit, der Bibel. 

 

Heute ist der König der Christen der Herr Jesus im Himmel. Der Herr Jesus fordert im Neuen Testament die Jünger dazu auf, die frohe Botschaft, das Reich Gottes von der Errettung durch das Kreuz Jesu Christi allen Völkern zu verkündigen, was auch getan wird, jedoch in vielen Ländern werden Christen abgelehnt oder verfolgt. 

 

Matthäus 11

Weheruf über unbußfertige Städte

20 Da fing er an, die Städte zu schelten, in denen die meisten seiner Wundertaten[e] geschehen waren, weil sie nicht Buße getan hatten

 

Es geschieht nicht so, dass man es überall gleich sehen oder wahr nehmen könnte. Es ist eine eher stille Evangelisation. Weil es nicht groß und pompös ist, wird gemeinhin die Evangelisation in den meisten Fällen abgelehnt. 

 

Darüber tragen die Völker und Länder heute und in der Zukunft das Urteil, welches auch so in der Offenbarung des Neuen Testament beschrieben ist. Es ist etwas, was wir als Christen nicht wirklich ändern können. Die Länder, die die Evangelisation zu großen Teilen abgelehnt haben oder ablehnen, werden das Los tragen und deren Bevölkerungen. 

 

Nach der Entrückung werden die Siegelgerichte weitergehen und dann erfolgen die Posaunengerichte, bis Jesus dann zum 1.000 jährigen Reich wiederkommt und das ist so betrachtet, das Ende der Welt, wie wir sie heute kennen. Es erfolgt das Gericht über die zu der Zeit lebenden Menschen. 

 

Menschen, die Jesus zu Lebenszeit abgelehnt haben und alle anderen werden von den Toten erweckt und kommen in das Gericht vor den großen, weißen Thron. .