Katholizismus, Weiteres aus dem Alltag

 

Gestern kam ich in eine Kirche und es war genau so, wie in dem aufgeführten Buch "Die Frau und das Tier" beschrieben: 

 

 

Man glaubt an eine Gottesmutter. 

 

Apostelgeschichte 4
11Das ist der Stein, von euch Bauleuten verworfen, der zum Eckstein geworden ist. 12Und ist in keinem andern-Heil, ist auch kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin wir sollen selig werden.

 

Ich mache das nachfolgende Bild ein wenig unkenntlich, weil es geht mir um die Sache an sich, nicht um das, was da ausliegt. In dem gesamten Kirchen-eingangsbereich habe ich keinen Namen Jesus gelesen. Jesus war immer noch am Kreuz an der Wand. Nicht auferstanden. 

 

Die Flyer in dem Eingang, da stand nichts von Jesus, auch lag kein Jesus oder Glaubens-Traktat aus, wie wir diese ja verteilen. 

Eine Kirche Gottes / Gemeinde Gottes erkennt sich daran, dass sie den Christus der Bibel verkündigt, das bedeutet, sein Name steht irgendwo in der Nähe dran geschrieben. Normalerweise sollte das so sein. 

 

 

Was will ich damit sagen: Ich suchte damals nach Gott und ich zündete mitunter auch eine Kerze an oder mehrere, ich hatte ja keine Ahnung. Man tut das eben so. Wir sind ja ohne den Glauben / nicht im wahren Glauben völlig nicht sehend und deshalb machen wir einfach irgend etwas, wo wir glauben, dass es irgendwie richtig sein könnte. Wir sind dann äußerlich fromm und irgendwie auch ein wenig inwendig, wir suchen Frieden. Das wirkt befreiend. 

Solches ist eigentlich dann heidnisch-germanischer Glaube. 

 

Kennzeichen Germanischer Religion, wikipedia

 

Opferplätze

Grabplätze

Festhallen

Tempelbauten

Kultgegenstände

Grab- Bildsteine

Bilddarstellungen in Edelmetall

Teppiche und Wandbehänge

Rekonstruierte Bilddokumente aus Schildgedichten

Kirchliche Darstellungen aus der Missionszeit

 

Gehen Sie vor dem Hindergrund dieses Wissens

einmal durch ihren Ort / Ihre Stadt

 

Zu der germanischen Religion und anderen heidnischen Lehren, die dem Evangelium im Alltag hinzu gefügt werden oder wurden: 

 

FEIERTAGE ODER SCHRECKENSTAGE?

06 November 2016Rod McNair

 

Wenn ich also damals suchte, so hätte man mir nicht sagen können, wo ich die Wahrheit finde, wie ich zur Wahrheit finden könne / würde. 

 

Man hätte versucht, mich an die Kirche zu binden und ich hätte erst einmal vielleicht die falsche Lehre über Jahre hinweg gelernt um dann irgendwann im Abgleich mit der Bibel festzustellen, dass es falsch sein würde die Lehre der RKK anzunehmen.