Gute Frage: Sollte nach Jesus Christus noch ein Prophet kommen?

 

Die Antwort ist: Nein. Jesus verkündigte das Reich Gottes, die Apostel und Jünger und Gläubigen verkündigten seither die Heilsbotschaft des Herrn, das Evangelium. Apostel gibt es seither nicht mehr, diese mussten den Herrn persönlich gesehen haben.

 

 

 

 

   2. Die frohe Botschaft von Jesus Christus

Während bei Jesus das Reich Gottes im Mittelpunkt der Verkündigung steht, rückt Paulus  in seiner eigenen Verkündigung die Person Jesus Christus  in den Mittelpunkt. Danach ist das Evangelium die Botschaft von Jesus Christus als ewiges Heil (Rö 1, 16). 

reichgottes.de

 

Wahrscheinlich ist es, dass der Mensch zu Lebzeiten eigentlich gar nicht weiß, was er hier auf Erden soll. Ein kurzes Leben zu leben und dann zu sterben, das macht irgendwie keinen Sinn. 

 

Religionsanhänger haben es erkannt, hängen aber oft darin fest, weil sie nicht wirklich an Religion glauben, irgendwie geht es weder vor noch zurück und deshalb wartet dann ein Grossteil der Menschen in Religion darauf, dass Antworten gegeben werden durch einen neuen Messias, worauf sie aber warten und das nicht wissen, dass ihnen das Evangelium verkündigt werden soll. Deshalb schickt der Herr Gläubige "los" um denen Antworten zu geben, die Fragen haben.

 

Wenn beispielsweise ein Mensch darüber nachdenkt, dann weiß der Herr ja die Gedanken des Menschen und dann wird ihm höchst wahrscheinlich ein Christ geschickt und Fragen beantwortet.

 

Das habe ich an mir erlebt, als ich noch suchte und dann auch im Glauben an anderen: sagte dann: "Wahrscheinlich haben Sie über Gott nachgedacht und Fragen gehabt deshalb dieses Gespräch."

 

Atheisten haben erkannt, dass die Welt und das kurze Leben hier nicht wirklich Sinn ergeben, vielleicht wenn man das ganze Leben in Sünde lebt, dann scheint es Sinn zu machen, Party, Ruhm, Status, Macht, Ansehen, Vergnügen, aber wenn jemand nachdenkt ist es so, wie ich es sage. 

 

Als Kind bekam ich zu Weihnachten Geschenke und ich freute mich oft nur oberflächlich, die Eltern meinten es gut, aber ich fühlte eine Leere. Auch Jahre später, da waren wir zum Beispiel auf einer Kirmes und ich wurde gefragt, ob mir das gefallen habe, ich sagte um nicht zu enttäuschen, dass es gut war und ich war aber innerlich leer. Auch im Urlaub war es dasselbe. Man konnte sich nicht wirklich freuen. Kinder sprechen über so etwas nicht. 

 

Und so geht man im Leben weiter und nichts verändert sich, nichts ist wirklich neu. 

 

Philosophen haben es erkannt. Viele Menschen erkennen und wissen, dass in dieser Welt etwas nicht stimmt. Sie glauben sogar oftmals, dass sie dadurch, dass sie in diese Welt geboren wurden, dass sie von irgendwem betrogen worden sind. All das ist zurück zu führen auf den Sündenfall durch Adam und Eva, die auf die Schlange hörte. 

 

Ich habe mich oft darüber beklagt, wer mich bloß in diese Welt geboren hat. Seit ich aber mehr Segen habe ist es immer besser geworden.

 

Teil der "Therapie" ist wohl auch, dass ich davon schreibe, ich rede weniger und ich empfehle jedem, der diesen Sinn im Leben sucht, in einer Gemeinde zu gehen und mit Christen zu sprechen. 

 

Seit dem Turmbau zu Babel dann kann der Mensch die Stimme Gottes nicht mehr hören und auch nicht mehr in einer Sprache kommunizieren. Seit Christus aber hier gewesen ist, ist es wieder möglich, denn wir haben das Evangelium. 

 

Wenn ein Gläubiger aus einem Land mit einem Gläubigen aus einem anderen Land kommunizieren würde und man verstünde die Sprache des anderen nicht, so könnte man einfach auch nur die Abkürzung eines Bibelvers in den Sand schreiben und der andere würde es verstehen. 

 

Nehmen wir an, der eine versteht den anderen gerade nicht. Beide sind aber Christus gläubig, kommen aber aus ganz unterschiedlichen Kulturen und Ländern. Trotzdem ist dann davon auszugehen, dass einer dem anderen vertrauen kann. Denn jeder Gläubige besitzt den Geist Gottes. 

 

Wir gehen jetzt hier einmal nicht von anderen Dingen aus, die ja auch möglich sind, dass Menschen sich verstellen und so tun, als seien sie Gläubige. 

 

Die Ausgießung des Heiligen Geistes an Pfingsten

biblegateway.com

  

Der eine schreibt eine Abkürzung in den Sand: 

 

Joh 14,13-14

 

in Englisch ist das dann 

 

John 14,13-14

 

Somit ist bewiesen, dass der Turmbau zu Babel als eine Ursache für die Sprachverwirrung in der Welt zu sehen ist und das Evangelium

die Sprache vom Himmel her ist. 

 

Babel: Seither konnte der Mensch Gott nicht mehr hören und einander nicht mehr wirklich verstehen, weil der Mensch ja eigentlich auch gar nicht wirklich weiß, was richtig und was falsch ist. 

 

Dann denkt man nach und kommt zu Schlüssen und so bildet sich eine Gesellschaft aus. Man einigt sich auf einen Konsens und mit den Jahren gibt es einen gewissen Pluralismus und das alles geschieht ja aufgrund von Historie. Einerseits lebt man für gewöhnlich aus der Historie zum Guten, wo das Schlechte stattgefunden hat. 

 

Wenn aber einer kommt und verkündigt eine neue Wahrheit, die jeder glaubt, ohne zu prüfen, ob das denn wahr sein kann, was gesagt wird, dann hat die Gesellschaft ein Problem, sie muss sich damit auseinander setzen. 

 

Wenn wir uns nun vorstellen, da kommt jemand und sagt, er hätte mit Engeln gesprochen und er hätte eine neue Wahrheit, wie die Ideologie des Islam. 

 

Man prüft das an Hand des Grundgesetz und stellt fest, das, was da gesagt wird, entspricht nicht dem, wie unsere Gesellschaft das kennt, und das Neue da ist vom Bösen. 

 

Eine Ideologie lebt dadurch weiter, das sie Menschen als Werkzeuge benutzt und ein Aufklären darüber nutzt nur dem Einzelnen und dann später vielleicht den Gruppen, das System selbst zu bekämpfen macht keinen Sinn, es lohnt sich nicht. 

 

Man muss darüber aufklären, der Ideologie aber gleichzeitig und dadurch die Aufmerksamkeit entziehen. Dann hat es keine Macht mehr. 

 

Politisch religiöse Landnahme kann nur durch Aufklärung verhindert und der Mensch gleichzeitig zum Evangelium geführt werden. 

 

Es geht aber auch anders herum. Jemand verkündigt etwas und es sei etwas ganz Tolles. Man müsste auf einmal die Landesgesetze nicht mehr beachten, wo die Geschichte aber das Gegenteil klar macht. 

 

Also kann man durch den Verstand auch im Alltag die Dinge prüfen. 

 

Kommen wir zu "den fünf Säulen des Islam":

 

Der Islam Gläubige sagt: Es gibt keinen Gott, außer seinen Gott. Somit schließt er sich selbst schon einmal vom Himmelreich aus, weil er an einen Gott glaubt, den die Bibel nicht verkündigt und die Bibel bezeichnet den Gott des Islam als Irrlehrer und als Satan. 

 

 

Die weiteren vier Säulen bezeichnet die Bibel als Religion, als eine Irrlehre. Es kann niemand durch Religion gerettet werden, denn der Mensch versucht dadurch sich selbst eine Leiter zum Himmel zu bauen. 

 

Die Bibel aber offenbart, dass der Christus der Bibel die Himmelsleiter ist.

Im Alten Testament nannte man es die Jakobsleiter. 

 

Johannes 1
50Jesus antwortete und sprach zu ihm: Du glaubst, weil ich dir gesagt habe, daß ich dich gesehen habe unter dem Feigenbaum; du wirst noch Größeres denn das sehen. 51Und spricht zu ihm: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Von nun an werdet ihr den Himmel offen sehen und die Engel Gottes hinauf und herab fahren auf des Menschen Sohn.

 

bibelkommentare

Beten 

FÜR ALLE MENSCHEN

Konkret geht es um das öffentliche Gebet für „alle Menschen“. Wir müssen lernen, nicht nur unsere eigenen Bedürfnisse und die des Volkes Gottes im Auge zu haben, sondern die Bedürfnisse aller Menschen. Hier ist die Reichweite des Gebetes universal. Alle Menschen sind eingeschlossen - unabhängig welcher Rasse, Nationalität, Herkunft oder Geschlecht sie sind. Gott möchte nicht, dass wir unser Gebet einschränken. Die Gnade Gottes, die in der Person des Herrn Jesus erschienen ist, kann nicht auf bestimmte Menschen beschränkt sein. Sie richtet sich an alle Nationen. Wir dürfen nicht vergessen, dass Gott ein Interesse an allen Menschen hat. In 1. Mose 28 finden wir einen ersten Hinweis auf das Haus Gottes. Jakob war in Bethel und sah im Traum eine Himmelsleiter. Als er wach wurde, fürchtete er sich. Er spürte, dass dieser Ort Gottes Haus war. Dann fügt er die bezeichnenden Worte hinzu: „Dies ist nichts anderes als Gottes Haus, und dies die Pforte des Himmels“ (1. Mo 28,17). Er hatte das Empfinden, dass Gottes Haus die Pforte (Tür) des Himmels ist. Das ist der Gedanke, der hier vor uns steht. Gott möchte alle Menschen zu sich ziehen.

1 Timotheus 2 - eine Vers-für-Vers-Auslegung

bibelkommentare.de

Auf der Seite

 

wasistislam.info/glaube

 

steht geschrieben

 

Manche Propheten haben Offenbarungen von Gott erhalten. Allerdings wurden die meisten von den Menschen verfälscht, so zum Beispiel die Bibel.


 

Kommentar von mir: 

Das oben Geschriebene ist Lüge. 

Die Antwort von einer der Geschwister: 

 

Gottes unfehlbares Wort

auftanken.de

 

Man kann den ganzen Tag und wochenlang weitermachen und alle Lügen des Islam ohne Weiteres aufdecken. Gehen wir zu der nächsten Lüge: 

 

Islam: Der Glaube an die Engel

 

Die Bibel offenbart: 

 

Kolosser 2

Warnung vor Irrlehrern

16 So lasst euch nun von niemandem ein schlechtes Gewissen machen wegen Speise und Trank oder wegen eines Feiertages, Neumondes oder Sabbats. 
17 Das alles ist nur ein Schatten des Zukünftigen; der Leib aber ist Christus eigen. 
18 Lasst euch den Siegespreis von niemandem nehmen, der sich gefällt in Demut und Verehrung der Engel und sich dessen rühmt, was er geschaut hat, und ist ohne Grund aufgeblasen in seinem fleischlichen Sinn 
19 und hält sich nicht an das Haupt, von dem her der ganze Leib durch Gelenke und Bänder gestützt und zusammengehalten wird und wächst durch Gottes Wirken. 
20 Wenn ihr nun mit Christus den Elementen der Welt gestorben seid, was lasst ihr euch dann Satzungen auferlegen, als lebtet ihr noch in der Welt: 
21 »Du sollst das nicht anfassen, du sollst das nicht kosten, du sollst das nicht anrühren« – 
22 was doch alles verbraucht und vernichtet werden soll. Es sind menschliche Gebote und Lehren. 
23 Diese haben zwar einen Schein von Weisheit durch selbst erwählte Frömmigkeit und Demut und dadurch, dass sie den Leib nicht schonen; sie sind aber nichts wert und befriedigen nur das Fleisch.

 


Von der erwähnten Seite

wasistislam.info/verstand/mohammed-in-der-bibel

 

Die Erwähnung des letzten Propheten in der Bibel

Obwohl die Bibel im Laufe der Jahre von den Menschen verändert wurde, finden wir noch Andeutungen auf einen letzten Propheten nach Jesus (Gott segne ihn).

 

Hier ist ein Beispiel:

 

Das Evangelium nach Johannes, Kapitel 1, Vers 19-21

19 Dies ist das Zeugnis des Johannes: Als die Juden von Jerusalem aus Priester und Leviten zu ihm sandten mit der Frage: Wer bist du?,

20 bekannte er und leugnete nicht; er bekannte: Ich bin nicht der Messias.

21 Sie fragten ihn: Was bist du dann? Bist du Elija? Und er sagte: Ich bin es nicht. Bist du der Prophet? Er antwortete: Nein.

 

Im Evangelium nach Matthäus (Kapitel 17, Verse 12-13) erklärt Jesus, dass Johannes der Täufer doch der Elija ist. Jesus ist der Messias. Es bleibt also noch der Prophet übrig, auf den die Juden gewartet haben.

 

 


Kommentar von mir

 

Mit dem Propheten, der übrig sei, meint diese o.a. Seite den Geist der Wahrheit. Das bedeutet, dass der falsche Prophet des Islam selbst dachte, er sei es. Es bedeutet auch, dass er, der falsche Prophet des Islam, dass er das Evangelium kannte und geglaubt haben mag, dass er den Menschen selbst in die Wahrheit führen würde und dass er dazu ausersehen war. 

 

Der Prophet des Islam kommunizierte mit "dem Engel Gabriel". 

 

Wenn gefallene Engel sich tarnen

lichtarbeit.asia

 

Zitat: Gott verbietet uns nicht ohne Grund den Kontakt zu Engeln. 

 

Wie ich ja auch bereits schrieb ist in der Schrift des Islam der Engel Malik angegeben, als der oberste Engel. 

 

Malik, wikipedia

 

Biblisch betrachtet ist Malik der Moloch. 

 

Moloch

bibelkommentare

 

Wer war Moloch

qotquestions.org

 

Jesus offenbart, dass er der einzige ist, der die Schlüssel zur Pforte des Todes hat

 

Offenbarung 1
17Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie ein Toter; und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte 18und der Lebendige; ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel der Hölle und des Todes.19Schreibe, was du gesehen hast, und was da ist, und was geschehen soll darnach.…

 

Es bedeutet auch, dass der Teufel unbekehrte und ungelehrte Menschen benutzt,

um ein falsches Evangelium zu verbreiten, er versucht das Evangelium zu verfälschen oder es in einen falschen Kontext zu setzen, aber das Evangelium kann nicht verfälscht werden. Es können allerhöchstens falsche Bibeln verbreitet werden, wie die der Zeugen Jehovas. 

 

Galater 1

Abkehr der Galater vom reinen Evangelium

Ich wundere mich, dass ihr euch so schnell von dem, der euch durch die6 Gnade Christi berufen hat, abwendet zu einem anderen7 Evangelium, 
wo es doch kein anderes gibt8; einige verwirren euch nur und wollen das Evangelium des Christus umkehren. 
Wenn aber auch wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als Evangelium entgegen dem verkündigten, was wir euch als Evangelium verkündigt haben: Er sei verflucht9
Wie wir früher gesagt haben, so sage ich auch jetzt wieder: Wenn jemand euch etwas als Evangelium verkündigt entgegen dem, was ihr empfangen habt: Er sei verflucht! 
10 Denn rede ich jetzt Menschen zuliebe oder Gott? Oder suche ich Menschen zu gefallen? Wenn ich noch Menschen gefiele, so wäre ich Christi Knecht10 nicht.

 

Man muss es sich einmal vorstellen, der Mensch hat wie oben angeführt und besprochen, er hat die Bibel vor Augen und sucht trotzdem seine eigene Wahrheit daheraus zu machen und erklärt, dass die Bibel die Unwahrheit sagen würde. 

 

Schließlich schreibt er aber doch selbst, dass Jesus der Messias ist. Siehe oben. 

 

Was ich damit sagen möchte: Der Mensch hatte also die Bibel vor Augen. Er hat die Möglichkeit sich zu bekehren. Er hat die Möglichkeit andere über das Evangelium zu unterrichten, aber er tut das Gegenteil. 

 

Schließlich schreibt er, dass der Prophet übrig bleiben würde,

auf den die Juden gewartet haben, siehe oben

 

Jeder Bibelgelehrte, der solches liest, schlägt die Hände über den Kopf zusammen. 

 

Matthaeus 15
23Und er antwortete ihr kein Wort. Da traten zu ihm seine Jünger, baten ihn und sprachen: Laß sie doch von dir, denn sie schreit uns nach. 24Er antwortete aber und sprach: Ich bin nicht gesandt denn nur zu den verlorenen Schafen von dem Hause Israel. 25Sie kam aber und fiel vor ihm nieder und sprach: HERR, hilf mir!…

 

Den Juden zuerst

auftanken.de

 


Ist Elia schon gekommen oder nicht?

Adolf Küpfer

bibelkommentare.de

 

 

Johannes war gekommen im Geist und in der Kraft eines Elija.

Er war es nicht selbst. Siehe über den verlinkten Artikel, Antwort 1. 

 

In Antwort 2 steht: 

2. Antwort: Johannes der Täufer war nicht Elia in eigener Person. Es ist undenkbar, dass Gott Menschen aus dem seligen Zustand nochmals in das Erdenleben versetzt (vgl. Phil. l, 23). Er hat dies auch gar nicht nötig, weil Er sich zu jeder Zeit besondere Zeugen, ausgerüstet mit Macht und Autorität, erwecken kann. 

 

 


 

Diese Antworten sollten ausreichen dem Menschen die Augen über die Wahrheit der Bibel und über die Lügen anderer Lehren zu öffnen. Es dient ja auch denen, die an keine Religion glauben, dass sie sich nicht von falschen Lehren (Religion) und von falschen Propheten verleiten oder den Weg zum Heil versperren lassen. 

 

Wenn nämlich die Lügen von Religionen aufgedeckt sind, so ist der Weg zum Evangelium frei. 

 

Jesaja 40
2redet mit Jerusalem freundlich und predigt ihr, daß ihre Dienstbarkeit ein Ende hat, denn ihre Missetat ist vergeben; denn sie hat Zwiefältiges empfangen von der Hand des HERRN für alle ihre Sünden. 3Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet dem HERRN den Weg, macht auf dem Gefilde eine ebene Bahn unserm Gott! 4Alle Täler sollen erhöht werden und alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was ungleich ist, soll eben, und was höckericht ist, soll schlicht werden;…

 

 

Matthaeus 3:3
Und er ist der, von dem der Prophet Jesaja gesagt hat und gesprochen: "Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet dem HERRN den Weg und macht richtig seine Steige!"

 

Fragen über die Religionen

bruderhand.de

 

Woran kann ich erkennen, dass das Evangelium keine Religion, sondern göttlichen Ursprungs ist?

bruderhand.de