Glaube, finanzielle Verluste und "Geld gesellt sich gern"

 

Das Lesen hier vernichtet auch immer ein wenig von dem alten Leben / dem alten Ich. Das ist auch notwendig. Es gibt hier kein Lesen auf der Seite, ohne Verluste zu erleiden, aus dem alten Leben. 

 

"Wo Altes und Unnützes, wenn es unweise ist, → geht", 

 

und lediglich dem Hamsterrad der Welt geschuldet

oder den Neuen - Schlauen,

wenn es geht und nicht mehr wieder kommt: 

 

Das ist schön. 

 

Gott ist schön

Christus der Bibel ist schön. 

 

Dieser Text

bist Du ein Verlustmensch, so wirst Du Verlust erleiden. 

Bist Du ein reicher Mensch, wirst Du bereichert  werden. 

 

Die meisten Menschen, die sich aufmachen ,

Unternehmer zu werden, sind Verlustmenschen. 

 

Sie denken in Mangel, wenigstens in Deutschland ist das oft so. Der Mensch hat ständig irgendwelche Zukunftsängste, Bedenken, und das, obwohl gerade der Mittelstand heute einen Wohnstand hat, den es so in Deutschland noch nie gegeben hat. Aber man lebt ständig in Sorge vor diesem und jenem. Das ist unerwachsen. 

 

Der demokratisierte Sozialismus, Kapitalismus in einem sozialistischen Gewand

oder Sozialismus in einem kapitalistischen Gewand. Das lehrt Putin, das lehrt Merkel, 

 

Der Skythe oder sei es heute der Assyrer lehrt den Teufel, Weil sein Geld "im Eimer ist." Der Skythe ist ein Skythe oder ist er doch in den "Islam geboren. Der Mensch glaubt, wenn er in einem islamischen Land geboren wurde, dass er automatisch Moslem ist / sein würde. Das ist jedoch eine Folge von gesellschaftlicher Hirnwäsche. 

 

Ein Beispiel: Es gibt denf früheren Fussballer Maradona.  Menschen in Argentinien sind so begeistert von ihm, dass sie eine Kirche gründeten, die Maradona Kirche. Die Kinder des einen Fan, er hat zwei Töchter und benannte diese Mara und Donna. Die Kinder werden in dieser falschen Kirche auf Maradonna getauft. Die Kinder hören das immer wieder und glauben irgendwann, Maradona sei wirklich Gott, dabei ist er nur ein Fussballer gewesen und ein Sünder wie andere Menschen auch. 

 

Im Islam geschieht es genau so: Der Mensch wird in diese Hirnwäsche von Islam hinein erzogen und irgendwann glaubt er es, weil alle es sagen, weil es keine Zweifler gibt und weil es zum Alltag gehört. 

 

Der Islam bringt nur Islam hervor. Den Teufelsglauben. Man hat Christen dort verfolgt gemeuchelt, dann schickt Gott keine Evangelisten und keine Christen mehr, dann ist diese Gesellschaft verloren und wird vom Islam überwunden. 

 

Warum sollte Gott auch noch weitere Evangelisten schicken, während Islam im Westen volle Freiheit erhält, aber im Osten christlicher Glaube verfolgt wird. 

Wir sind ja "dem Islam" nichts schuldig." Islam tut aber so, als sei es dem Christentum gleich. Es versucht, aus dem Christ Sein eine Religion zu machen, und will sich dem gleich machen, das kann man weltlich tun, hat aber in Hinsicht auf die Bibel so gut wie keine Bedeutung, hinsichtlich er Welt und dem Schicksal des Einzelnen, der an Islam glaubt, ja, aber nicht in Hinsicht auf die Bibel. Römische Kirche, welche auch das Christ Sein zu Religion machen will, wie auch CDU und CSU und Caritas und Rotes Kreuz und alle, die das Christ Sein zu einer Religion machen, all das hat in Hinsicht auf die Bibel selbst keine Bedeutung, außer, dass die Bibel dazu offenbart: Es sind Irrlehren. 

 

Wir als Christen sind der Religion nichts schuldig. Auch nicht der EU und nicht der Deutschen Regierung und auch nicht Israel. Und auch nicht der Römischen Heuchlerischen Kirche RHK. 

 

Wir sind Christen. 

 

WIR SIND ISRAEL NICHTS SCHULDIG AUSSER EINEM GEBET: ABER JESUS IST HIER GEWESEN VOR 2.000 JAHREN: 

 

 

Matthaeus 10
13und so es das Haus wert ist, wird euer Friede auf sie kommen. Ist es aber nicht wert, so wird sich euer Friede wieder zu euch wenden. 14Und wo euch jemand nicht annehmen wird noch eure Rede hören, so geht heraus von demselben Haus oder der Stadt und schüttelt den Staub von euren Füßen.15Wahrlich ich sage euch: Dem Lande der Sodomer und Gomorrer wird es erträglicher gehen am Jüngsten Gericht denn solcher Stadt.

 

 

 

 

Unternehmen, Unternehmer und Kunden 

Sie wollen nicht bereichert werden So denken auch die Kunden. Sie wollen die Bereicherung, sehen aber den finanziellen Verlust. Der Renten-Mensch im Westen. Ansprüche stellen. Der Westmensch glaubt, er habe die Welt durch die Systeme, die er geschaffen hat, überwunden. 

 

Und doch funktionieren die Systeme nur eine kleine Zeit, dann gehen sie wieder zugrunde. Das ist normal in der Welt der Vergänglichkeit, in der die Sünde regiert und Sünde führt dazu, dass Systeme kaputt gehen. Die Systeme, Gesetze und Rechte führen dahin, dass der Mensch Gottlos wird und er sich stets auf seine Rechte beruft. 

 

Menschen sind, wenn ich es so sagen darf, dumm und halten sich für schlau. 

 Ich bin auch nicht sonderlich schlau oder weise. Die Frage ist dann halt nur 

 "wer ist dumm und hält sich für weise" 

 

 

 

 

 

 

Offenbarung - Kapitel 16

Ausgießung der sieben Zornschalen

Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Tempel zu den sieben Engeln sagen: Gehet hin und gießet die sieben Schalen des Grimmes Gottes aus auf die Erde. Und der erste ging hin und goß seine Schale aus auf die Erde; und es kam ein böses und schlimmes Geschwür an die Menschen, welche das Malzeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten. 

(2. Mose 9.10-11)

 

 

Geld

Geld gesellt sich gern` ist eine Frage von "wie denke ich". Es ist nicht so, dass Geld ein eigenständiges Wesen hätte und der eine oder andere "ein Karma", dass er dazu bestimmt sei, "arm" zu sein. Geld ist eine Frage von "wie denke ich". Geldversluste: 

Im Jahr 2001-2002 bei der Aktienblase verlor ich beinahe 100.000 DM. Aber in dieser Zeit war ich noch islamischer Religion, obwohl mich das kaum interessierte, aber es brachte sein Unheil dadurch, weil Gott es verabscheute, dass ich "islamisch" war. Das fand ich erst vor kurzem heraus, dass das der Grund für "Das Leben als Achterbahn" war. Dann war ich auf  Minus 10.000. Ich arbeitete das in einem Jahr ab. Ich erarbeitete mir alles neu und kam zum Erfolg: 1. Jahr, ohne Auto und ohne Geld: ich verdiente 10.000 Euro in einem halben Jahr als Selbständiger. 2. Jahr und so weiter, bis ich 50.000 Euro im Jahr hatte. Ich aber dachte "das Leben, ist das nur Essen, Trinken, Schlafen, Arbeiten und dann die Auszeiten?". 

 

Ab dem Jahr 2008-2009 investierte ich in etwa 5.000 Euro in Bücher. Davor hatte ich beinahe das gesamte sich entwickelnde Internet abgelesen, wie es sich darstellte und nichts führte zu einer Lösung. Ab 2011 gab ich alles auf. Ich kapitulierte vor dem Scheusal der Welt. Ich hatte "die Schnauze gestrichen voll" von dem und lebte seither hier und da und auch hatte ich eine Zeit, da waren 50 Cent zwei Brötchen und stillten meinen Hunger. Das Umfeld verstand meine Suche nicht. Ich stellte es als "aus dem Alltag geborenes Problem dar", aber ich suchte nach Gott. 

 

Umsatzausfall 

2011 - 20.000 Euro

2012 - 20.000 Euro

2013 - 20.000 Euro oder auch mehr und bis heute. 

 

Im Jahr 2017 schrieb ich lieber Texte zum Glauben: Umsatzausfall: 20.000 Euro plus ja die Kunden und Empfehlungen, ich könnte somit locker 2-3 Mitarbeiter haben.  Umsatzausfall 2018: Dieses Jahr ließ ich bisher ca. 10.000 - 15.000 Euro liegen. 

 

Es ist doch wirklich besser, mehr Zeit und für Gott zu haben, wie sich für das System kaputt zu machen. Das ist in etwa eine Vorausschau (der Mensch will nicht aufhören zu arbeiten, wenn das Geld auf der Straße liegt und er will auch nicht von seinem Status und Standard weichen) die Vorausschau,  wie es die Bibel sagt und offenbart: 

 

Offenbarung 13

12 Und die ganze Gewalt des ersten Tieres übt es vor ihm aus, und es macht, daß die Erde und die auf ihr wohnen das erste Tier anbeten, dessen Todeswunde geheilt wurde. 13 Und es tut große Zeichen, daß es selbst Feuer vom Himmel auf die Erde herabkommen läßt vor den Menschen; (Matthäus 24.24) (2. Thessalonicher 2.9) 14 und es verführt, die auf der Erde wohnen wegen der Zeichen, welche vor dem Tiere zu tun ihm gegeben wurde, indem es die, welche auf der Erde wohnen, auffordert, ein Bild dem Tiere zu machen, das die Wunde des Schwertes hat und lebte. 15 Und es wurde ihm gegeben, dem Bilde des Tieres Odem zu geben, auf daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. 16 Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Knechte, daß sie ein Malzeichen annehmen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn; (Offenbarung 19.20) 17 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist 666. (Offenbarung 15.2)

 

 

Weiterhin gilt

 

Ernte und Weinlese

14 Und ich sah: und siehe, eine weiße Wolke, und auf der Wolke saß einer gleich dem Sohne des Menschen, welcher auf seinem Haupte eine goldene Krone und in seiner Hand eine scharfe Sichel hatte. (Markus 13.26) 15 Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor und rief dem, der auf der Wolke saß, mit lauter Stimme zu: Schicke deine Sichel und ernte; denn die Stunde des Erntens ist gekommen, denn die Ernte der Erde ist überreif geworden. (Matthäus 13.39) 16 Und der auf der Wolke saß, legte seine Sichel an die Erde, und die Erde wurde geerntet. 17 Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor, der in dem Himmel ist, und auch er hatte eine scharfe Sichel. 18 Und ein anderer Engel, der Gewalt über das Feuer hatte, kam aus dem Altar hervor, und er rief dem, der die scharfe Sichel hatte, mit lautem Schrei zu und sprach: Schicke deine scharfe Sichel und lies die Trauben des Weinstocks der Erde, denn seine Beeren sind reif geworden.19 Und der Engel legte seine Sichel an die Erde und las die Trauben des Weinstocks der Erde und warf sie in die große Kelter des Grimmes Gottes. 20 Und die Kelter wurde außerhalb der Stadt getreten, und Blut ging aus der Kelter hervor bis an die Gebisse der Pferde, 1600 Stadien weit. (Jesaja 63.3)

 

Offenbarung - Kapitel 16

Ausgießung der sieben Zornschalen

Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Tempel zu den sieben Engeln sagen: Gehet hin und gießet die sieben Schalen des Grimmes Gottes aus auf die Erde. Und der erste ging hin und goß seine Schale aus auf die Erde; und es kam ein böses und schlimmes Geschwür an die Menschen, welche das Malzeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten. (2. Mose 9.10-11) Und der zweite goß seine Schale aus auf das Meer; und es wurde zu Blut, wie von einem Toten, und jede lebendige Seele starb, alles was in dem Meere war. Und der dritte goß seine Schale aus auf die Ströme und [auf] die Wasserquellen, und sie wurden zu Blut. (2. Mose 7.17-21) Und ich hörte den Engel der Wasser sagen: Du bist gerecht, der da ist und der da war, der Heilige, daß du also gerichtet hast. Denn Blut von Heiligen und Propheten haben sie vergossen, und Blut hast du ihnen zu trinken gegeben; sie sind es wert. Und ich hörte den Altar sagen: Ja, Herr, Gott, Allmächtiger, wahrhaftig und gerecht sind deine Gerichte. (Offenbarung 6.9-10) (Offenbarung 9.13) Und der vierte goß seine Schale aus auf die Sonne; und es wurde ihr gegeben, die Menschen mit Feuer zu versengen. Und die Menschen wurden von großer Hitze versengt und lästerten den Namen Gottes, der über diese Plagen Gewalt hat, und taten nicht Buße, ihm Ehre zu geben. 10 Und der fünfte goß seine Schale aus auf den Thron des Tieres; und sein Reich wurde verfinstert; und sie zerbissen ihre Zungen vor Pein 11 und lästerten den Gott des Himmels wegen ihrer Pein und wegen ihrer Geschwüre, und taten nicht Buße von ihren Werken. 12 Und der sechste goß seine Schale aus auf den großen Strom Euphrat; und sein Wasser vertrocknete, auf daß der Weg der Könige bereitet würde, die von Sonnenaufgang herkommen. (Jesaja 11.15-16) 13 Und ich sah aus dem Munde des Drachen und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche; (2. Mose 8.3) (Offenbarung 12.3) 14 denn es sind Geister von Dämonen, die Zeichen tun, welche zu den Königen des ganzen Erdkreises ausgehen, sie zu versammeln zu dem Kriege [jenes] großen Tages Gottes, des Allmächtigen. 15 (Siehe, ich komme wie ein Dieb. Glückselig, der da wacht und seine Kleider bewahrt, auf daß er nicht nackt wandle und man seine Schande sehe!) (1. Thessalonicher 5.2) 16 Und er versammelte sie an den Ort, der auf hebräisch Armagedon heißt. 17 Und der siebte goß seine Schale aus in die Luft; und es ging eine laute Stimme aus von dem Tempel [des Himmels], von dem Throne, welche sprach: Es ist geschehen. 18 Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner; und ein großes Erdbeben geschah, desgleichen nicht geschehen ist, seitdem die Menschen auf der Erde waren, solch ein Erdbeben, so groß. 19 Und die große Stadt wurde in drei Teile geteilt, und die Städte der Nationen fielen, und die große Babylon kam ins Gedächtnis vor Gott, ihr den Kelch des Weines des Grimmes seines Zornes zu geben. (Offenbarung 14.8-10) 20 Und jede Insel entfloh, und Berge wurden nicht gefunden. (Offenbarung 6.14) 21 Und große Hagelsteine, wie ein Talent schwer, fallen aus dem Himmel auf die Menschen hernieder; und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels, denn seine Plage ist sehr groß. (2. Mose 9.23)