Geistlich erfüllt

 

Lesen Sie / lies Neues Testament. Der Unterschied ist sofort feststellbar. Wie ist das mit dem Glauben, wann bekehrt man sich. Der Mensch bekehrt sich dann, wenn Jesus es im Matthäus Evangelium sagt. 

 

Wir haben als Gläubige den Geist des Herrn, der uns immer wieder beruhigt und uns Kraft gibt, ermutigt und er ermuntert uns auch, sich nicht so sehr nach der Welt

umzuschauen. 

 

Texte auf der Seite dienen allein der Evangelisation. Die Welt lebt wie die Welt seit Jahrtausenden und sie erfährt das Gericht. Der einzige Ausgang nach Hause ist das Evangelium. 

 

Jesus hat es gesagt im Evangelium an vielen Stellen. Wer nicht glaubt, ist schon gerichtet. Es äußert sich in Sorgen und inneren Nöten und mehr, siehe die vorigen Artikel. Der Gläubige muss regelmäßig Bibel lesen und auch beten und bitten. 

 

Dann ist er geistlich erfüllt. Er hat Öl in den Leuchen,, die Sorgen sind keine. Probleme mögen immer noch vorherrschen, aber sie berühren den Christen nicht und der Christ ruft Gott an und Gott hilft / Jesus hilft.

 

Wenn die Sorgen und Nöte nicht weniger werden, innerlich, dann ist das ein Zeichen von Sünde. Es bedeutet, der Mensch muss eine Hausreinigung vornehmen. Alles muss weg, was vom Teufel kommt. 

 

House Musik, Kriminalromane, Spielkonsolen, Hollywood, Götzenbilder etc. So nach und nach tastet der Sucher sich zum Glauben vor. 

 

Kürzlich fiel mir auf, ich hatte wieder Bücher gekauft, ich berichtete von diesen auf der Seite. Ich hatte aber vergessen, sie wegzuwerfen und holte das nach. Dann waren da noch CDs mit Chill / House Musik, auch diese mussten in den Abfall. Die hatte ich noch nach der Bekehrung gekauft, wo ich noch nicht wusste, was weg muss. Dass House Musik vom Teufel ist, das fand ich erst sehr viel später heraus. 

 

Und nach und nach wird der Mensch frei. "Er naht sich Gott". Der Glaube ist also auch eine praktische Angelegenheit, ein Werk. Der Glaube zieht Werke nach sich. 

 

Der Christ hat immer Hilfe von Gott, wenn er betet und bittet und die Beziehung zu Jesus auch sucht und sei es nur in Gedanken, oftmals.  

 

Einfach einmal Jesus der Bibel in Gedanken um Antworten auf Fragen bitten. Er beatwortet Fragen jedem, der sucht. 

 

Lobpreis singen und Psalmen lesen sind die sozusagen Therapie von den Nöten der Welt. Dass der Gläubige geistlich erfüllt ist, ist auch ein Nachweis / Beweis für den Glauben, dass der Glaube den Unterschied macht.