Islamometer - Der Offenbarungseid der Stadt Köln gegenüber der Moschee-Eröffnung in Köln Ehrenfeld.

 

Die Kirche / Moschee / das Museum ist die Hagia Sophia. Die Hagia Sophia soll die Gottesmutter sein - so ist das in der Spiritualität verankert und falsches Wissen von Teufel und Dämonen - die Hagia Sophia ist die Mutter von Anna und Anna ist die Mutter von Maria und dann von Maria Magdalena, so in der Richtung. 

 

Hier steht es geschrieben, auf wikipedia

 

Maria Magdalena

wikipedia

 

Zitat

„Die Sophia, die genannt wird: die Unfruchtbare, sie ist die Mutter der Engel. Und die Gefährtin [des Erlösers] ist Maria Magdalena. Der [Erlöser liebte] sie mehr als [alle] Jünger und er küsste sie [oft] auf ihren [Mund].“

 

Das, was hier über ein angebliches Phillipus Evangelium wieder gegeben wird, was es nicht gibt und wenn, dann ist es eine Lüge, wie soll der Mensch das heraus finden, wenn selbst wikipedia die Wahrheit nicht wiedergibt. Wikipedia kann genutzt werden, als Quelle von Wissen, aber es ist auch teils vom "Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen". Wikipedia wird kaum jemandem zum Evangelium führen, dafür ist es dem Menschen gegenüber viel zu tolerant. 

 

Die Bibel hat keine solche Toleranz / Bandbreite von Möglichkeiten. 

 

Richtig ist biblisch folgendes:

 

Jesaja 54
1Rühme, du Unfruchtbare, die du nicht gebierst! Freue dich mit Rühmen und jauchze, die du nicht schwanger bist! Denn die Einsame hat mehr Kinder, als die den Mann hat, spricht der HERR.2Mache den Raum deiner Hütte weit, und breite aus die Teppiche deiner Wohnung; spare nicht! Dehne deine Seile lang und stecke deine Nägel fest!…

 

 

Galater 4:27
Denn es steht geschrieben: "Sei fröhlich, du Unfruchtbare, die du nicht gebierst! Und brich hervor und rufe, die du nicht schwanger bist! Denn die Einsame hat viel mehr Kinder, denn die den Mann hat."

 

Damit ist die Evangelisation gemeint. Nicht von wegen wie im AT, dass man so und so viele Kinder machen soll. Das sagt das NT auch nicht. Das NT sagt: "Macht Menschen zu Gottes Kindern durch Evangelisation." 

 

 

Hagia Sophia

Man betete also eine "Gottesmutter" an, das ist zutiefst heidnisch. Heute ist die Hagia Sophia in Istanbul ein Museum - wikipedia. 

 

HERKUNFT UND BEDEUTUNG DER MADONNENVEREHRUNG

01 November 2003Douglas S. Winnail

weltvonmorgen.org

 

Die Eröffnung der Kölner Moschee in Ehrenfeld. 

 

Ich wohnte vor Jahren unweit des Platzes, wo diese nun steht. Vorher war es ein Kulturzentrum mit Mini Markt und ein Treff / Cafe für Anhänger des Islam / Mitbürger eher türkischer Herkunft. 

 

Als dann geplant war, das Gebäude abzureissen und eine Moschee dort hin zu bauen, regte sich in der Nachbarschaft Widerstand und man machte Umfragen, sammelte Unterschriften gegen den Bau. 

 

Zu der Zeit war ich noch islamisch verheiratet, aber man nimmt es lediglich als solche Religion wahr, ohne größere Bedeutung, außer halt eben ein paar kulturelle Unterschiede, aber von der Entwicklung, wie sie heute stattfindet, war nichts zu sehen. 

 

Es war auch nicht erkennbar, dass die Religion des Islam eine Welteroberungsstrategie verfolgt und versucht, dadurch Länder zu erobern, wie das ja an anderer Stelle die Religion des Katholizismus ebenso macht. 

 

Deshalb, weil man das nicht weiß und man es deswegen auch nicht glauben kann, dass es so ist, deswegen sieht man darin auch kein größeres Problem. Es gab früher auch Demonstrationen gegen den Bau. 

 

Als das so war, da dachte ich mir schon, dass es damit Ärger geben würde, weil halt die Bedenkenträger nicht in die Diskussion mit einbezogen wurden, sondern ignoriert. Wenn ich solches sehe, entferne ich mich gemeinhin von solchem und so kam es dann auch, dass wir nach 2-3 Jahren Suche genau in dieser Zeit eine neue Wohnung an einem der besten Plätze in Köln bekamen. Einfach so aus dem Nichts. Dort hatte ich gerne wohnen wollen und so kam es auch dann ungefähr 2 Jahre später. Sicher waren dazu Kompromisse zu machen, aber im Grunde war es in der neuen Wohnung perfekt, ich fühlte mich sehr wohl dort. 

 

Die Scheidung dann Jahre später war eine Folge von Liebeserkaltung in der Ehe, wie ich es nenne. Eigentlich suchte ich aber Gott. Da waren verschiedene Ziele, die ich verfolgte und las in dieser Zeit schon spirituelle Bücher, die Teufelsbücher, die sich als Hilfe anbieten, ich wusste es aber nicht. 

 

Nachdem ich zu Gott gefunden hatte, dem Evangelium, war mir klar, ich müsste die Ehe wieder aufnehmen, war aber schon bekehrt. Aber doch sollen wir es noch einmal versuchen, sie aber lehnte es ab. Dem Moslem / der Muslimin ist es nicht erlaubt, mit einem Christen verheiratet zu sein. 

 

Man soll sich immer im Frieden trennen, denn einst hat man geliebt. Man sollte niemals etwas hinter her werfen und auch keinen Groll hegen. 

 

Ehe mit Kindern / Familien

In den Schlagzeilen ist oft zu lesen, wie Mann und Frau, die sich scheiden lassen, als sei es nur ein belangloser Vorgang, dass sie sogar die Kinder benutzen um ihre Scheidungskriege zu führen und sich an dem Partner zu rächen. 

 

Vorher

Es ging nach einer Zeit immer weiter abwärts. Mehr dazu will ich nicht sagen. Erst mit Jesus ging es wieder aufwärts. Dazwischen war "einiges", aber ich suchte Gott und bevor ich nicht zu Antworten käme, so würde ich nicht weiter machen, ich würde in der Welt keinen Handschlag mehr machen, bevor ich nicht die Antwort gefunden hätte. 

 

Wie viele Irrlehren und wie vielen Irrlehrern bin ich in dieser Zeit begegnet. Das ließ sich oft recht schnell erkennen, manchmal aber auch beinahe kaum, weil ja der, welcher etwas weitergibt in aller Regel selbst glaubt, dass das, was er weitergibt wahr ist, aber es erweist sich dann als falsch. 

 

Nun hat man die Moschee in Köln und die Stadt entzieht sich dem. Ich habe vor Tagen darüber gesprochen, dass ich es nicht richtig finde, dass in der Politik mittlerweile überall Frauen das Sagen haben. Schauen Sie auf die Fraktionen im Bundestag. 

 

Das ist der Wähler selbst schuld, das sind die Parteien selbst schuld. Frauen wollen eher bemuttern und das ist ihre Rolle, die Gott ihr durch die Bibel zuweist. So ist sie auch gestrickt. Ob sie das glaubt oder nicht, ist unerheblich. 

 

Ich hatte darüber geschrieben, dass die Unfruchtbarkeit in Europa, wenige Kinder, die Probleme aus dem Unglauben kommen, es ist begründbar gemäß dem AT. Gott hat aber früher Frauen fruchtbar gemacht, die es früher nicht waren. Das kann er auch heute, denn Gott ändert sich nicht, es ist eine Glaubensfrage und keine rein medizinische. 

 

Wenn man die Medizin sucht, um es zu lösen, an anderer Stelle aber Gott nicht sucht, dann mag es keine Lösung hervor bringen. Medizin ist und kann nur ein Teil der Antwort sein. 

 

Frauen bemuttern und das ist in der Politik erkennbar. Sie wenden sich aber auch schnell ab, gehen Konflikten aus dem Weg, suchen den Frieden durch übertriebenen Konsens und übertriebene Toleranz und schweigen Dinge eher aus, durch Zeit und ermangelnde Reaktion. 

 

Hier ist nun das Ergebnis. Die Stadt ist mit der Moschee überfordert und weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Die Organisation / der Verein Ditib respektiert die Obrigkeit der Stadt nicht. Wie eigentlich kann eine Moschee eröffnet werden, ohne dass die Stadt da selbst auch beteiligt ist. Ist mir völlig unklar. 

 

Es ist ein Offenbarungseid der Stadt und man weiß nicht, wie man damit umgehen soll. Eine echte Gegenposition wird auch nicht eingenommen. 

 

Was ein unwürdiger Köln-Besuch Kommentar zum Moschee-Chaos und zur Reker-Absage

express.de

 

Mit solch einem "Pseudo"-Artikel des Express werden Leser dann versorgt. Dafür sind Menschen Journalisten geworden?

 

Kölner Moschee Feier mit Erdogan vor dem Gebäude – Polizei hat Bedenken

ksta.de

 

Was ist zu sagen vor dem Hintergrund des Evangelium:

 

Menschen in der Stadt, Deutsche wie Zuwanderer lehnen die Evangelisation ab. Sie wissen dann nicht, dass die Religionen DIE TROTZDEM DA SIND, dass diese nicht von Gott sind, sondern vom Antichristen kommen. Sie, Unbekehrte können den Zuwanderer auch nicht evangelisieren. Der Zugezogene glaubt dann immer noch, dass seine Religion wahr sei, weil ihm ja niemand anderes sagt und wenn man es ihm sagt, er es nicht glaubt. 

 

Somit sind Anhänger der Religion des Orient unwissende Helfer einer Ideologie, die den Menschen nur als Werkzeug benutzt, um seine Ziele zu erreichen. Ist das Werkzeug nicht mehr nutzbar, verliert es seine Funktion. Also sucht es sich neue, die es annehmen. So geht es immer weiter. 

 

So ist es auch im Katholizismus, welche ja eine ähnliche Strategie verfolgt. Islam und Katholizismus werden, selbst, ohne, dass wir es historisch wissen müssten, sie werden ein ähnliche Vergangenheit aufweisen. Das ist ganz leicht logisch erkennbar und auch erklärbar, weil es Strategien sind, die Länder / Regierungen und die Demokratie auszuhebeln, in dem sie behaupten, sie stünden über dem Gesetz, weil es angeblich von Gott kommt. 

 

Eine Ideologie behauptet immer von Gott zu kommen, denn dann kann es tun und lassen, was es will. Diese Ideologien sind aber nicht von Gott, sondern der wahre und einzige Schöpfer von Himmel und Erde, Gott selbst hat uns den Namen seines Sohnes Jesus - seinen Willen - "auf ihn hört" verkündigt, welcher die Wahrheit ist. 

 

Wenn es Gott gibt als den Schöpfer von Himmel und Erde verkündigt durch seinen Sohn Christus der Bibel, dann gibt es logischerweise auch einen falschen Gott, nämlich den Teufel, der sich als Gott ausgibt und Menschen dazu verführt, zu glauben, dass die Bibel nicht das Wort Gottes sei und dass "alle Religionen zu Gott führen würden". also in die falsche Richtung. 

 

In der Religion des Katholizismus und des Islam werden falsche Jesusse verkündigt. Es wird Bibel sogar benutzt, sie falsch wieder zu geben oder Teile und Wissen auszulassen, man kann die Verse der Bibel ganz leicht anders auslegen und sie bekommen eine ganz andere Bedeutung, der Mensch, der die Bibel nicht kennt, er lebt dann im Grunde vom Hören-Sagen anderer, weil er es selbst nicht prüft oder geprüft hat. 

 

Die Bibel zu lesen fällt dem Menschen schwer, weil sie dem Menschen aufzeigt, dass er ein verlorener Sünder ist, unbekehrt. Deshalb meidet der Mensch die Bibel. Es ist aber so, dass uns die Bibel gegeben wird, uns zu retten und zu erziehen. 

 

Islamo-Meter

islamo-meter.blogspot.com

 

Man könnte auch ein Katholizismus-Meter erstellen. 

Siehe die Geschichte der Welt nachdem die Römisch Heidnische Kirche geschaffen wurde, nachdem das Römische Reich unterging und durch die Römische Kirche weiter lebte und heute wieder auflebt in diesen Tagen, ungefähr seit der Zeit, wo es einen "Deutschen Papst gab", Benedikt. 

 

Ich erinnere mich sehr gut an den Tag, als der Papst damals hier auf einem Schiff über den Rhein "schipperte". Ich dachte nur, was das denn überhaupt sein soll, ich erklärte es für Schwachsinn, das war meine Empfindung. Ich konnte das nicht verstehen und wollte damit auch nichts zu tun haben. 

 

Aber die vielen Jugendlichen ringsrum erkannten den Papst als irgendwie Popstar an und waren hellauf begeistert und beinahe euphorisch. 

 

Schifffahrt auf dem RheinPapst in Köln gefeiert

n-tv