09.11.2017

Kommentar: Trump glaubt wie alle, es besser zu können. Er ist auf einen Trick hereingefallen, wie Merkel auch.


Finanzen

www.welt.de/finanzen/article170452314/Horrorszenario-fuer-deutsche-Sparer.html

Kommentar: wie bereits beschrieben in dem Beitrag "Top Secret, Bibli-Leaks xyz". 

Seite 5


10.11.2017

Evangelisch.de verbreitet Lügen. 

www.evangelisch.de/inhalte/92730/04-03-2014/zehn-falsche-gewissheiten-aus-christentum-und-bibel


Wie weiß ich das. Zuerst prüfe ich, ob der Geist Gottes das gewirkt haben kann und dem ist nicht so. "Ich höre Jesus' Stimme nicht" über den Text und auch logisch ist der Text nicht nachvollziehbar. 


Dann wird das Thomas Evangelium erwähnt, was eine Lüge ist (Gnosis). Ich hatte bereits von Gnostik gesprochen, dass es eine Irrlehre ist. 


Einfach in der Suche auf der Einleitungsseite nach / mit Stichworten suchen. 


Vorsicht bei dem Namen Sophia in Zusammenhang mit Spiritualität: Esoterik und Irrlehre, gnostisch. 


Es gibt keine Gottesmutter und keine himmlische Sophia und keine himmlische Anna und keine himmlische Maria bzw. Maria Magdalena, all das kommt vom Teufel und Dämonen, die sich als Lichtbringer ausgeben. 


anthroblog.anthroweb.info/2011/die-himmlische-sophia-theosophie-x/




Dämonen sind überall in der Welt, der Geist der Lüfte, wie es die Bibel beschreibt. Das ist aktuell noch nicht so sehr sichtbar, wo Menschen noch allgemein ohne Religion und anderen Lehren sind (weil der Geist Gottes Entwicklungen noch aufhält und siehe dazu die Offenbarung), aber es ist erkennbar dort, wo Menschen andere Lehren wie / als / anstelle die Bibel angenommen haben und diese aktiv betreiben und mündet aktuell in dem Unsinn, der da täglich verbreitet wird, von wegen drittem Geschlecht, Klimawahn und sonstige neue Religionen, welche auch zu Satanismus führen, wie beispielsweise in Saudi Arabien, wo junge Frauen hingerichtet werden sollen, weil sie mit Männern getanzt haben, siehe dazu Kopten wordpress von heute, 10.11.2017.

Siehe dazu Satan (Geist der Lüfte)

www.bibelkommentare.de


Jesus spricht in der Bibel von sich selbst als der, welcher das lebendige Wasser gibt. Das kommt durch sein Wort und reinigt den Menschen von geistiger Vergiftung. Siehe dazu auch die Offenbarung und Verlinkungen hier auf der Seite - Die Wasserquellen

Johannes 7

38 Wer an mich glaubt, von dessen Leib werden, wie die Schrift sagt, Ströme lebendigen Wassers fließen. 

39

Wir wiederholen: Religion ist Lüge. Das Evangelium hat mit Religion nichts zu tun. Ich habe mehrfach vor Religion gewarnt. 

 

Religion ist selbst etwas zu tun. Christ werden und sein kann nur, wer geistlich unter das Kreuz Jesu Christi gefunden und sich bekehrt bzw. hat. 


10.11.2017

Der Präsident der Türkei, Herr Erdogan sagt, das größte Geschenk seines Gottes an die Frauen sei die Mutterschaft. 

 

Ich finde es befremdlich, für einen Staat, der Religion macht und im Grunde ist es Wahlkampf auf Kosten von Familien und Kindern und ein Eingriff in die Familienmoral. Das hat einen sehr kommunistischen Beigeschmack. 

 

Die Bibel schenkt der Frau das Eva-ngelium. Die Wiedergeburt durch den Glauben an Gottes Sohn, Jesus Christus. 

 

Nicht jeder Frau ist vorbehalten auf irdische Weise Mutter sein zu können, dafür aber hat sie das Evangelium durch den Glauben. 

 

Und wenn sie Christin ist, dann hat sie ganz viele Geschwister und Jesus sagt, dass der / die ihm Bruder, Mutter, Schwester, Kind ist, welcher nach dem Willen Gottes lebt. 

 

Zu der Thematik fallen gleich viele Bibelstellen ein. 

 

Die wahren Verwandten Jesu

Mt 12,46 ff. 

 

Der Islam ist aus Betrachtung der Bibel ein heidnischer Glaube und es ist nicht gut, in der Offenbarungszeit einen heidnischen Glauben zu haben. Tyrus und das Buch Joel

 

Vor allem da die Bibel ganz klare Aussagen zu Götzendienst und zu dem Ablehnen des Evangelium macht. 

 


Eine klare, rassistisch, anti-islamisch motivierte Demo. 

www.der-postillon.com/2014/11/schlagstocke-und-pyrotechnik


30.11.2017

 

Hat der dritte Weltkrieg bereits begonnen?

gutenachrichten.org

sputniknews.com

usw.